Polizei sucht nach Zeugen

Versuchter Raubüberfall in Vorarlberg: 15-Jähriger überwältigt Dieb und flüchtet

Einem 15-Jährigen ist in Dornbirn in Vorarlberg eine spektakuläre Flucht gelungen, nachdem er offenbar einen der Männer, die ihn bedrohten, zu Boden werfen konnte.

Einem 15-Jährigen ist in Dornbirn in Vorarlberg eine spektakuläre Flucht gelungen, nachdem er offenbar einen der Männer, die ihn bedrohten, zu Boden werfen konnte.

Bild: Maurizio Gambarini, dpa (Symbolbild)

Einem 15-Jährigen ist in Dornbirn in Vorarlberg eine spektakuläre Flucht gelungen, nachdem er offenbar einen der Männer, die ihn bedrohten, zu Boden werfen konnte.

Bild: Maurizio Gambarini, dpa (Symbolbild)

Am Mittwoch haben drei Männer in Dornbirn einen 15-Jährigen ausrauben wollen. Einer zückte ein Messer. Der Jugendliche setzte sich jedoch gekonnt zur Wehr.
17.11.2021 | Stand: 11:49 Uhr

Am Mittwoch ist einem 15-Jährigen in Vorarlberg eine spektakuläre Flucht nach einem versuchten Raubüberfall gelungen. Wie die Polizei mitteilt, geschah der Vorfall in Dornbirn.

Dort war der Jugendliche gegen 7.45 Uhr auf der Bahnhofstraße vom Bahnhof kommend in Richtung Kreuzung mit der Klostergasse/Moosmahdstraße unterwegs. Auf Höhe des Bildungszentrums WIFI wurde er laut Polizei von drei Männern angesprochen, die ihn in den Vorhof des Gebäudes zogen und Geld sowie sein Telefon verlangten. Dabei habe nach Angaben der Beamten einer der Männer ein Klappmesser in den Händen gehalten.

Gescheiterter Raub in Vorarlberg an einem 15-Jährigen: Das ist zu den Tatverdächtigen bekannt

Dem 15-Jährigen gelang jedoch die Flucht, nachdem er offenbar einen der Männer zu Boden werfen konnte. Die beiden anderen Männer verfolgten noch kurzzeitig den Jugendlichen, flüchteten aber dann in unbekannte Richtung, so die Polizei. (Lesen Sie auch: Vorarlberger Landeshaauptmann Markus Wallner positiv auf Corona getestet)

Zu den Tatverdächtigen sei folgendes bekannt: Alle drei Männer seien etwa 20 Jahre alt und zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß. Sie hätten dunkle Kleidung getragen und besäßen ein südländisches Aussehen. Einer der gesuchten Männer hatte laut Polizei eine korpulente Statur, die beiden anderen seien schlank. Alle hätten eine Corona-Maske (zwei weiße und eine graue) getragen.

Zum Zeitpunkt des Vorfalls haben sich nach Angaben der Polizei zahlreiche Passanten auf der Bahnhofstraße befunden. Die Beamten suchen nach Zeugen, die sich unter der Nummer +43 (0) 59 133 8140 melden. (Lesen Sie auch: Stiko will Booster-Impfungen für alle ab 18 empfehlen - Österreich verschärft Corona-Regeln für Einreise)

Lesen Sie auch
##alternative##
Streit eskaliert in Lauingen

Jugendlicher verfolgt 64-Jährigen und attackiert ihn mit eiserner Gartentür