Feuerwehreinsätze im Salzburger Land

Starkregen in Österreich: Bürgerinnen sollen in den oberen Stockwerken bleiben

Bereits im Juli gab es in Österreich größere Überschwemmungen.

Bereits im Juli gab es in Österreich größere Überschwemmungen.

Bild: Daniel Scharinger, APA, dpa (Archivbild)

Bereits im Juli gab es in Österreich größere Überschwemmungen.

Bild: Daniel Scharinger, APA, dpa (Archivbild)

Eine Gewitterfront mit Starkregen und Hagel hat in Teilen Österreichs erneut für Hangrutschungen, verschlammte Straßen und Überflutungen gesorgt.
##alternative##
dpa
17.08.2021 | Stand: 07:40 Uhr

In mehreren Bundesländern war die Feuerwehr im Einsatz, um Keller leer zu pumpen und Bäume von den Straßen zu entfernen. (Einen Überblick über das Wetter im Allgäu finden Sie hier.)

Der Katastrophenschutz forderte die Bürger in den Überflutungsgebieten im Salzburger Land auf, in den oberen Stockwerken zu bleiben und äußerst vorsichtig zu sein. Wie der Energieversorger Salzburg AG informierte, kam es wegen der heftigen Gewitter zu Stromausfällen, von denen zeitweise rund 600 Haushalte betroffen waren. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde durch die Unwetter am Montagabend niemand verletzt.

Weitere Nachrichten aus Österreich lesen Sie hier.