Tennis

Alexander Zverev kämpft sich bei French Open in die dritte Runde

Tennis-Profi Alexander Zverev hatte bei den French Open in Paris in der zweiten Runde mächtig zu kämpfen.

Tennis-Profi Alexander Zverev hatte bei den French Open in Paris in der zweiten Runde mächtig zu kämpfen.

Bild: Christophe Ena, AP, dpa

Tennis-Profi Alexander Zverev hatte bei den French Open in Paris in der zweiten Runde mächtig zu kämpfen.

Bild: Christophe Ena, AP, dpa

Alexander Zverev hat bei den French Open mit viel Mühe die dritte Runde erreicht. Gegen Pierre-Hugues Herbert brauchte der US-Open-Finalist aber fünf Sätze.
Tennis-Profi Alexander Zverev hatte bei den French Open in Paris in der zweiten Runde mächtig zu kämpfen.
dpa
30.09.2020 | Stand: 20:54 Uhr

Alexander Zverev hat bei den French Open nur mit sehr viel Mühe die dritte Runde erreicht. Der US-Open-Finalist rang am Mittwochabend in Paris den Franzosen Pierre-Hugues Herbert in fünf Sätzen mit 2:6, 6:4, 7:6 (7:5), 4:6, 6:4 nieder.

Tennis: Alexander Zverev benötigt fast vier Stunden in der zweiten Runde der French Open

Deutschlands bester Tennisprofi benötigte 3:59 Stunden für seinen Erfolg und erreichte damit als erster Deutscher im Stade Roland Garros die dritte Runde. Dort trifft er am Freitag auf den Italiener Marco Cecchinato.

Dominik Koepfer war zuvor in vier Sätzen am Schweizer Stan Wawrinka gescheitert. Am Donnerstag stehen sich noch Jan-Lennard Struff und Qualifikant Daniel Altmaier gegenüber.