FC-Bayern

Bayern-Profi Boateng: Wollen alle fünf Titel verteidigen

Jérôme Boateng hat einen Vertrag beim FC Bayern bis 30. Juni 2021. Bis dahin hat er noch ehrgeizige Ziele.

Jérôme Boateng hat einen Vertrag beim FC Bayern bis 30. Juni 2021. Bis dahin hat er noch ehrgeizige Ziele.

Bild: Sven Hoppe, dpa (Archivbild)

Jérôme Boateng hat einen Vertrag beim FC Bayern bis 30. Juni 2021. Bis dahin hat er noch ehrgeizige Ziele.

Bild: Sven Hoppe, dpa (Archivbild)

Jérôme Boateng ist zuversichtlich. Er sieht einer Verteidigung aller fünf Titel des FC-Bayern nichts im Wege.
Jérôme Boateng hat einen Vertrag beim FC Bayern bis 30. Juni 2021. Bis dahin hat er noch ehrgeizige Ziele.
dpa
12.10.2020 | Stand: 08:28 Uhr

Der langjährige Bayern-Star Jérôme Boateng will mit dem FC Bayern München alle fünf Titel verteidigen, auch den in der Champions League. Bisher gelang das seit der Einführung 1992 aber nur Real Madrid 2017 und 2018. "Warum sollten wir nicht versuchen, mit unserer jungen Mannschaft auch eine Ära in der Champions League zu prägen? Das wird nicht einfach, aber wir sind mit der Ausnahme FC Liverpool 2019 immer sehr weit in diesem Wettbewerb gekommen. Ich sehe nicht viele, die mit unserer Qualität mithalten können", sagte der Weltmeister von 2014 dem "Kicker" (Montag).

Die Mannschaft von Trainer Hansi Flick, die in der Vorsaison neben dem nationalen Double aus Meisterschaft und DFB-Pokalsieg auch in der Königsklasse triumphierte sowie den UEFA-Supercup und den DFL-Supercup gewann, sei in allen Mannschaftsteilen stark besetzt. "Das gibt es nicht oft in Europa", meinte Boateng.

Nicht viele Mannschaften sind auf gleichem Niveau wie der FC Bayern

Auf Augenhöhe mit dem deutschen Rekordmeister sieht der Abwehrspieler nur Jürgen Klopps FC Liverpool, Manchester City mit Ex-Bayern-Coach Pep Guardiola, Paris Saint-Germain mit Thomas Tuchel sowie Real Madrid und den FC Barcelona. "Bei Juventus Turin muss man sehen, wie sie es hinkriegen, die können dazustoßen", meinte Boateng (32).

Boateng, dessen Vertrag in München am 30. Juni 2021 ausläuft, will noch "so lange wie möglich" spielen. Für die Zeit nach seiner Profi-Karriere habe er sich noch nicht hundertprozentig festgelegt. "Trainer aber eher nicht, da hat man den gleichen Stress wie als Spieler. Ich werde mehr Zeit mit der Familie verbringen wollen", sagte der Innenverteidiger.