Fußball Bundesliga

Bundesliga: Über 30 000 Zuschauer beim Spitzenspiel Leipzig gegen Bayern erlaubt

In der vergangenen Saison waren Marcel Sabitzer (links) und Thomas Müller noch Konkurrenten. Jetzt trägt Sabitzer auch das Trikot des FC Bayern - ebenso wie Dayot Upamecano und Trainer Julian Nagelsmann wechselte er in diesem Sommer von Leipzig an die Isar.

In der vergangenen Saison waren Marcel Sabitzer (links) und Thomas Müller noch Konkurrenten. Jetzt trägt Sabitzer auch das Trikot des FC Bayern - ebenso wie Dayot Upamecano und Trainer Julian Nagelsmann wechselte er in diesem Sommer von Leipzig an die Isar.

Bild: Jan Woitas, dpa

In der vergangenen Saison waren Marcel Sabitzer (links) und Thomas Müller noch Konkurrenten. Jetzt trägt Sabitzer auch das Trikot des FC Bayern - ebenso wie Dayot Upamecano und Trainer Julian Nagelsmann wechselte er in diesem Sommer von Leipzig an die Isar.

Bild: Jan Woitas, dpa

Nach der Länderspielpause trifft der FC Bayern auf Leipzig. Die Sachsen rechnen mit über 30 000 Zuschauern. Allerdings darf die Inzidenz nicht weiter steigen.
##alternative##
dpa
01.09.2021 | Stand: 12:31 Uhr

RB Leipzig rechnet aktuell mit maximal 34 000 Zuschauern für das Bundesliga-Spitzenspiel nach der Länderspielpause gegen den deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern München mit Ex-Coach Julian Nagelsmann. Ein neues Hygienekonzept des Sachsen-Clubs für die Spiele in der Red Bull Arena wurde vom zuständigen Gesundheitsamt genehmigt, somit könnten alle Dauerkarteninhaber zu der Partie am 11. September (18.30 Uhr). Die restlichen 3000 Tickets würden an die Fans der Münchner, VIP-Gäste und Partner des Vereins gehen, hieß es in einer Ticket-Info von RBL.

Voraussetzung ist allerdings, dass die Inzidenz in Leipzig am 6. September unter 35 liegt. Zuletzt wurde diese mit 18,7 angegeben.

RB Leipzig gegen FC Bayern: Wiedersehen mit Ex-Trainer Julian Nagelsmann, Ex-Kapitän Marcel Sabitzer und Dayot Upamecano

"Wir freuen uns auf den nächsten Schritt zurück zur Normalität und auf ein großes Fußballfest mit über 30 000 Fans in unserem Stadion", schrieb RB, das sportlich nach zwei Niederlagen aus den ersten drei Saisonspielen in der Bundesliga mit dem neuen Trainer Jesse Marsch bereits unter Druck steht. In der Partie gegen die Bayern kommt es für die Leipziger auch zum Wiedersehen mit Ex-Kapitän Marcel Sabitzer und Abwehrspieler Dayot Upamecano, die wie Nagelsmann zu den Münchnern gewechselt sind.

Lesen Sie auch: Die spektakulärsten Bundesliga-Transfers des Sommers