Fußball-Bundesliga

Fürth erwischt schlechtesten Saisonstart aller Zeiten

Zum Niederknien sind die Leistungen der SpVgg Greuther Fürth in der Bundesliga bislang noch nicht. Das Team um Sebastian Griesbeck hält nun einen neuen Negativ-Rekord nach elf Spieltagen.

Zum Niederknien sind die Leistungen der SpVgg Greuther Fürth in der Bundesliga bislang noch nicht. Das Team um Sebastian Griesbeck hält nun einen neuen Negativ-Rekord nach elf Spieltagen.

Bild: Daniel Karmann, dpa

Zum Niederknien sind die Leistungen der SpVgg Greuther Fürth in der Bundesliga bislang noch nicht. Das Team um Sebastian Griesbeck hält nun einen neuen Negativ-Rekord nach elf Spieltagen.

Bild: Daniel Karmann, dpa

Aufsteiger Greuther Fürth hat den schlechtesten Bundesliga-Saisonstart jemals hingelegt. In elf Spielen haben die Kleeblätter gerade einmal einen Punkt geholt.
##alternative##
dpa
08.11.2021 | Stand: 07:56 Uhr

Mit nur einem Punkt aus elf Spielen hat Fußball-Bundesligist SpVgg Greuther Fürth einen Negativ-Rekord aufgestellt: noch nie hatte ein Team im Oberhaus zu diesem Zeitpunkt so wenig Punkte wie die Kleeblätter. "Es ist für mich nicht erklärbar. Ich glaube schon, dass wir deutlich mehr Punkte haben müssten als diesen einen Punkt", sagte Trainer Stefan Leitl nach dem 1:2 am Sonntagabend zuhause gegen Eintracht Frankfurt.

Saarbrücken nach fast 60 Jahren abgelöst

Damit lösen die Franken den 1. FC Saarbrücken ab. Die Saarländer hatten in der Saison 1963/64 nach zehn Partien wie die Franken nur ein Remis geholt, punkteten am elften Spieltag aber erneut - deshalb steht die Spielvereinigung in der Fehlstart-Tabelle nun ganz allein vorne.

Lesen Sie auch: Zwei Modeste-Tore sichern Köln 2:2 gegen Union Berlin