Champions League am Dienstag

Bayern München und Wolfsburg sind auswärts gefordert

Lukas Nmecha und der VfL Wolfsburg wollen in der Champions League "überwintern". Dafür sollten die Wölfe gegen Sevilla dringend punkten.

Lukas Nmecha und der VfL Wolfsburg wollen in der Champions League "überwintern". Dafür sollten die Wölfe gegen Sevilla dringend punkten.

Bild: Friso Gentsch, dpa

Lukas Nmecha und der VfL Wolfsburg wollen in der Champions League "überwintern". Dafür sollten die Wölfe gegen Sevilla dringend punkten.

Bild: Friso Gentsch, dpa

Nach drei Wochen Pause stehen die nächsten Champions League-Gruppenspiele an. Der FC Bayern kann vorab Rang eins klar machen. Wolfsburg kämpft ums Weiterkommen.
##alternative##
dpa
22.11.2021 | Stand: 18:08 Uhr

Der FC Bayern München will sich am Dienstag (18.45 Uhr) in der Champions League nach dem Einzug ins Achtelfinale auch den Gruppensieg vorzeitig sichern. Trotz Corona-Ärgers und zahlreicher Ausfälle streben die Münchner bei Dynamo Kiew im fünften Gruppenspiel den fünften Sieg in Europas Fußball-Königsklasse an. Das würde Platz eins garantieren.

Trainer Julian Nagelsmann steht in der Ukraine nur einen dezimierten Kader zur Verfügung. Die Abwehrspieler Niklas Süle und Josip Stanisic sind nach Corona-Infektionen noch nicht wieder zurück. Joshua Kimmich, Serge Gnabry, Jamal Musiala, Eric Maxim Choupo-Moting und Michael Cuisance fehlen, weil sie sich als Corona-Kontaktpersonen in Quarantäne befinden.

Wolfsburg und Sevilla unter Druck

Der VfL Wolfsburg muss um 21.00 Uhr beim FC Sevilla antreten. Der sechsmalige Europa-League-Sieger aus Andalusien besitzt viel internationale Erfahrung, hat die Erwartungen in dieser Saison aber noch nicht erfüllt. Aktuell belegt der Gruppenfavorit Sevilla nur den letzten Tabellenplatz in der Gruppe G. Dennoch haben die Spanier wie alle Mannschaften noch eine Chance auf das Weiterkommen.

Das gilt auch für die Wolfsburger, die als Dritter bislang einen Sieg, eine Niederlage und zwei Remis auf ihrem Konto haben. Selbst bei einer Niederlage wäre das Aus für den VfL noch nicht besiegelt.

Lesen Sie auch: Gefälschter Impfpass: Verdacht gegen Markus Anfang erhärtet

Lesen Sie auch
##alternative##
Vorschau

Das bringt die Fußball-Woche