Erstes Heimspiel der Münchner

Ex-Meister München mit perfektem DEL-Start - Zuschauerzahl enttäuscht

Zach Redmond (Zweiter von rechts) von Red Bull München jubelt mit Teamkollegen nach seinem Treffer beim Spiel gegen die Eisbären Berlin am 9. September 2021.

Zach Redmond (Zweiter von rechts) von Red Bull München jubelt mit Teamkollegen nach seinem Treffer beim Spiel gegen die Eisbären Berlin am 9. September 2021.

Bild: Andreas Gora, dpa

Zach Redmond (Zweiter von rechts) von Red Bull München jubelt mit Teamkollegen nach seinem Treffer beim Spiel gegen die Eisbären Berlin am 9. September 2021.

Bild: Andreas Gora, dpa

Mit zwei Siegen startet der EHC Red Bull München in die neue Spielzeit der DEL. Zum ersten Heimspiel der Saison kamen aber nur wenige Fans.
##alternative##
dpa
12.09.2021 | Stand: 18:12 Uhr

Der EHC Red Bull München ist mit zwei Siegen perfekt in die neue Spielzeit der Deutschen Eishockey Liga gestartet. Am Sonntag besiegte der Titel-Mitfavorit die Kölner Haie mit 6:4 (0:0, 4:3, 2:1). Bereits am Donnerstag war der EHC mit dem 4:1 beim Meister Eisbären Berlin furios in die neue Saison gestartet. Gegen seinen Ex-Club schoss der frühere Haie-Stürmer Frederik Tiffels die beiden entscheidenden Treffer. Enttäuschend war indes die Zuschauerzahl. Nur 2.247 Fans wollten das erste Heimspiel der Saison sehen - rund die Hälfte der aktuell erlaubten Zuschaueranzahl.

Nach einer stark verkürzten Spielzeit komplett ohne Zuschauer dürfen in dieser Saison zumindest teilweise wieder Zuschauer in die Arenen. Auch in Nürnberg kamen beim 3:0 (1:0, 0:0, 2:0) gegen Aufsteiger Bietigheim deutlich weniger, als erlaubt gewesen wären. 3.418 Fans sahen den ersten Saisonsieg der Franken.