Diesen Artikel lesen Sie nur mit
DEL2-Eishockey

ESVK mit Routine und Talent zum Auswärtssieg in Dresden

John Lammers (vorne) erzielte beim 6:2-Sieg des ESV Kaufbeuren gegen Dresden den Treffer zum zwischenzeitlichen 3:2. Die weiteren Torschützen waren Julian Eichinger, Tyler Spurgeon, Fabian Voit, Tobias Wörle und Branden Gracel.

John Lammers (vorne) erzielte beim 6:2-Sieg des ESV Kaufbeuren gegen Dresden den Treffer zum zwischenzeitlichen 3:2. Die weiteren Torschützen waren Julian Eichinger, Tyler Spurgeon, Fabian Voit, Tobias Wörle und Branden Gracel.

Bild: Thomas Heide

John Lammers (vorne) erzielte beim 6:2-Sieg des ESV Kaufbeuren gegen Dresden den Treffer zum zwischenzeitlichen 3:2. Die weiteren Torschützen waren Julian Eichinger, Tyler Spurgeon, Fabian Voit, Tobias Wörle und Branden Gracel.

Bild: Thomas Heide

Beim 6:2-Sieg bei den Dresdner Eislöwen zeigt der ESVK eine überzeugende Vorstellung. Wie Trainer Rob Pallin den Auftritt bewertet.
19.12.2020 | Stand: 10:23 Uhr

Die Dresdner Eislöwen scheinen dem ESV Kaufbeuren in dieser Saison besonders zu liegen. Zum Saisonauftakt gab es den fulminanten 8:1-Heimsieg, nun kehrten die Joker vom zweiten Aufeinandertreffen in Dresden ebenfalls mit einem Sieg nach Hause zurück. 6:2 (3:2, 1:0, 2:0) war der Endstand einer Partie, die die Joker über weite Strecken kontrollierten.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat