FC Augsburg

FC Augsburg geht ohne Luthe und Giefer in das zehnte Bundesligajahr

Ohne Torhüter Andreas Luthe  wird der FC Augsburg in seine zehnte Saison gehen.

Ohne Torhüter Andreas Luthe wird der FC Augsburg in seine zehnte Saison gehen.

Bild: Michael Dalder, dpa (Archivbild)

Ohne Torhüter Andreas Luthe wird der FC Augsburg in seine zehnte Saison gehen.

Bild: Michael Dalder, dpa (Archivbild)

Ohne Torhüter Andreas Luthe und Fabian Giefer wird der FC Augsburg in seine zehnte Saison gehen.

Ohne Torhüter Andreas Luthe  wird der FC Augsburg in seine zehnte Saison gehen.
dpa
03.08.2020 | Stand: 19:31 Uhr

Der FC Augsburg wird ohne die Torhüter Andreas Luthe und Fabian Giefer in seine zehnte Saison in der Fußball-Bundesliga gehen. Der Verein trenne sich von den beiden Schlussmännern, wie die "Augsburger Allgemeine" berichtete. Beim Trainingsstart mit Leistungs- und Diagnostiktest fehlte das Duo am Montag demnach bereits.

FCA einigte sich mit Luthe auf Auflösung des noch laufenden Vertrages

Der FCA konnte sich nach Informationen der "Bild-"Zeitung mit dem 33-jährigen Luthe auf eine Auflösung des noch zwei Jahre laufenden Vertrages einigen. Die Vereinsführung plante nach der Verpflichtung von Rafal Gikiewicz (32) von Union Berlin nicht mehr mit Luthe, der in der Endphase der vergangenen Saison noch die Nummer 1 im FCA-Tor gewesen war. 

Nun hat Fußball-Bundesligist Union Berlin Luthe verpflichtet. Sein Vertrag gilt nach Angaben des Clubs für die 1. und die 2. Liga. Luthe war 2016 vom VfL Bochum zum FCA gewechselt.

Der 30-jährige Giefer, der zuletzt die Nummer drei hinter Luthe und dem Tschechen Tomas Koubek war, spielte trotz eines Vertrages bis 2021 in den Planungen von Manager Stefan Reuter und Trainer Heiko Herrlich ebenfalls keine Rolle mehr. Giefer wird als Neuzugang beim Zweitliga-Aufsteiger Würzburger Kickers gehandelt.