Olympische Winterspiele in Peking

Feuer für die Olympischen Winterspiele in Peking entfacht

Das olympische Feuer für die Winterspiele in Peking brennt: Die griechische Schauspielerin Xanthi Georgiou, die die Rolle der Hohepriesterin spielt, entzündete die Fackel in der antiken Stätte Olympia, dem Geburtsort der Olympischen Spiele im Südwesten Griechenlands.

Das olympische Feuer für die Winterspiele in Peking brennt: Die griechische Schauspielerin Xanthi Georgiou, die die Rolle der Hohepriesterin spielt, entzündete die Fackel in der antiken Stätte Olympia, dem Geburtsort der Olympischen Spiele im Südwesten Griechenlands.

Bild: Thanassis Stavrakis/AP/dpa

Das olympische Feuer für die Winterspiele in Peking brennt: Die griechische Schauspielerin Xanthi Georgiou, die die Rolle der Hohepriesterin spielt, entzündete die Fackel in der antiken Stätte Olympia, dem Geburtsort der Olympischen Spiele im Südwesten Griechenlands.

Bild: Thanassis Stavrakis/AP/dpa

Das olympische Feuer für die Winterspiele in Peking brennt. Die Flamme wurde in der antiken Stätte von Olympia entfacht.
##alternative##
dpa
18.10.2021 | Stand: 12:22 Uhr

Das olympische Feuer für die Winterspiele in Peking brennt. Die Flamme wurde am Montag mit Hilfe eines Hohlspiegels und der Sonnenstrahlen in der antiken Stätte von Olympia entfacht, wie das griechische Staatsfernsehen ERT zeigte. Wegen der Corona-Pandemie wird es in Griechenland keinen langen Fackellauf geben.

Das olympische Feuer wird in der Nacht zum Dienstag auf der Akropolis von Athen bleiben. Die Übergabe an die chinesischen Organisatoren wird am Dienstag im alten Panathinaikon-Stadion - Austragungsort der ersten Olympischen Spiele der Neuzeit 1896 - stattfinden, teilte das griechische Olympische Komitee mit.

Lesen Sie auch:

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.