Mercedes-Dominanz gebrochen?

Internationale Pressestimmen zum Formel-1-Rennen in Silverstone: "Verstappen ist der Widerstand"

Er hat Mercedes entzaubert: Der Niederländer Max Verstappen gewann beim Großen Preis zum 70. Jubiläum der Motorsport-Königsklasse in Silverstone.

Er hat Mercedes entzaubert: Der Niederländer Max Verstappen gewann beim Großen Preis zum 70. Jubiläum der Motorsport-Königsklasse in Silverstone.

Bild: Bryn Lennon/dpa

Er hat Mercedes entzaubert: Der Niederländer Max Verstappen gewann beim Großen Preis zum 70. Jubiläum der Motorsport-Königsklasse in Silverstone.

Bild: Bryn Lennon/dpa

Dass Max Verstappen im Red Bull in Silverstone den Sieg eingefahren hat, hat in ganz Europa für Schlagzeilen gesorgt. Ist Mercedes etwa doch nicht so dominant?

Er hat Mercedes entzaubert: Der Niederländer Max Verstappen gewann beim Großen Preis zum 70. Jubiläum der Motorsport-Königsklasse in Silverstone.
dpa
10.08.2020 | Stand: 08:06 Uhr

Der Niederländer Max Verstappen hat mit seinem Sieg beim Großen Preis zum 70. Jubiläum der Motorsport-Königsklasse in Silverstone die Erfolgsserie von Mercedes beendet. Im Red Bull verwies er Sechsfach-Weltmeister Lewis Hamilton und dessen Teamkollegen Valtteri Bottas auf die Plätze zwei und drei. Ferrari-Pilot Sebastian Vettel wurde Zwölfter. Der strahlende Sieger steht im Mittelpunkt der Berichte von internationalen Medien:

Pressestimmen aus Großbritannien

The Sun: "Max Power: Max Verstappen überrascht Mercedes und gewinnt den Grand Prix zum 70. Jubiläum der Formel 1"

The Guardian: "Zur Feier von sieben Jahrzehnten Renngeschichte war es vielleicht passend, dass ein Talent, das der Formel 1 eine leuchtende Zukunft verspricht, den Grand Prix zum 70. Jubiläum gewann. Max Verstappens Sieg in Silverstone zeichnete sich nicht nur durch seinen kämpferischen und zugleich bedächtigen Fahrstil sowie durch das bemerkenswerte Rennmanagement seines Red-Bull-Teams aus, sondern auch durch die Art und Weise, wie der 22-Jährige seine Chance ergriff. Hier war ein Elan zu spüren, eine Begeisterung, eine schiere Freude am Wettbewerb, die unwiderstehlich war."

>> Qualifikation in Silverstone: Nico Hülkenberg sensationell auf Startplatz 3, Sebastian Vettel enttäuscht erneut <<

Pressestimmen aus Italien

Corriere dello Sport: "Paukenschlag beim Großen Preis zum 70. Jubiläum. Das fünfte Rennen der WM sollte eine Domäne von Lewis Hamilton und Mercedes sein, ausschlaggebend war stattdessen die Strategie der Reifen und der Boxenstopps. Der britische Pilot riskierte nicht so viel wie im vorigen Rennen. Die Überraschung lieferte Max Verstappen, der sich mit dem neunten Sieg seiner Karriere gegen alle durchsetzte."

La Gazzetta dello Sport: "Verstappens Wagnis hat sich ausgezahlt. Und Leclerc hat Ferrari erneut gerettet."

Pressestimmen aus Spanien

Marca: "Entgegen allen Prognosen hat Max Verstappen die beiden Mercedes beim Jubiläumsrennen der Formel 1 nach allen Regeln der Kunst besiegt. Er hat seinen Sieg aufgebaut, indem er das Leben des ersten Satzes Reifen verlängerte und einen teuflischen Rhythmus hinlegte, der das Mercedes-Team sprachlos machte."

As: "Verstappen ist der Widerstand. Mit einer genialen Strategie Red Bulls und einem unglaublichen Überholmanöver gegen Bottas sicherte sich Mad Max einen enormen Triumph."

>> Maximilian Günther feiert Heimsieg in der Formel E: "unbeschreiblich glücklich" <<

Pressestimmen aus Frankreich

Le Figaro: "Verstappen stoppt die Mercedes-Hegemonie. An einem für ihn perfekten Wochenende profitierte er von seiner gewagten Strategie."

Pressestimmen aus Österreich

Kronen Zeitung: "Genial! Verstappen zeigt Mercedes-Duo den Auspuff"

Kurier: "Red-Bull-Pilot Verstappen durchbricht die Mercedes-Dominanz. Der junge Niederländer sorgt für den ersten Nicht-Mercedes-Sieg im Jahr 2020."

Pressestimmen aus der Schweiz

Blick: "Verstappen trocknet in Reifen-Schlacht die Mercedes ab!"

>> Superbike-WM: Berkheimer Motorradpilot Sandro Cortese schwer gestürzt <<