Champions League

Lazio gegen Bayern: Immobile hat "gar nichts" gegen die Deutschen

"Wir sind stolz auf unseren Weg und haben eine große Motivation", sagte Torjäger Ciro Immobile vor dem Achtelfinal-Hinspiel der Champions League am Dienstag (21.00 Uhr/Sky) im Stadio Olimpico.

"Wir sind stolz auf unseren Weg und haben eine große Motivation", sagte Torjäger Ciro Immobile vor dem Achtelfinal-Hinspiel der Champions League am Dienstag (21.00 Uhr/Sky) im Stadio Olimpico.

Bild: Bernd Thissen, dpa

"Wir sind stolz auf unseren Weg und haben eine große Motivation", sagte Torjäger Ciro Immobile vor dem Achtelfinal-Hinspiel der Champions League am Dienstag (21.00 Uhr/Sky) im Stadio Olimpico.

Bild: Bernd Thissen, dpa

Im Achtelfinale spielt Lazio Rom gegen den FC Bayern. Spieler Ciro Immobile äußert sich im Vorfeld über seine Beziehung zu Deutschland - und ein Torjäger-Duell.
"Wir sind stolz auf unseren Weg und haben eine große Motivation", sagte Torjäger Ciro Immobile vor dem Achtelfinal-Hinspiel der Champions League am Dienstag (21.00 Uhr/Sky) im Stadio Olimpico.
dpa
22.02.2021 | Stand: 19:28 Uhr

Für Lazio Rom ist das Premierenduell mit dem FC Bayern München eine besondere Motivation und große Herausforderung. "Wir freuen uns. Dieses Spiel ist ein Preis, den wir uns verdient haben. Wir sind stolz auf unseren Weg und haben eine große Motivation", sagte Torjäger Ciro Immobile vor dem Achtelfinal-Hinspiel der Champions League am Dienstag (21.00 Uhr/Sky) im Stadio Olimpico.

Immobile: Torjäger-Duell hat besonderen Reiz

Für den 31 Jahre alten Angreifer hat auch das Torjäger-Duell mit Robert Lewandowski einen besonderen Reiz. Immobile hatte es 2014 in der Bundesliga nicht geschafft, als dessen Nachfolger bei Borussia Dortmund zu überzeugen. Er müsse aber den Fans in Deutschland nichts beweisen. "Mich interessiert nur das Gute für meine Mannschaft. Das habe ich schon vor den Spielen gegen Dortmund gesagt", sagte Immobile am Montag in der Online-Pressekonferenz des römischen Clubs. "Gegen die Deutschen habe ich gar nichts", betonte er. Gegen den BVB hatte er in der Gruppenphase in Hin- und Rückspiel getroffen.

Lazio-Trainer Simone Inzaghi bewertet die Bayern nicht an ihren jüngsten Wacklern in der Bundesliga. "Bayern München ist Weltmeister und Europameister", sagte der 44-Jährige mit Blick auf die gewonnene Club-WM und den Champions-League-Titel: "Bayern ist stark" (Lesen Sie auch: Trainer Flick kündigt tägliche Tests beim FC Bayern an).

Das Kräftemessen mit den Münchnern sei die "Krönung der Arbeit in den vergangenen Jahren". Seit April 2016 ist er Lazio-Coach. Zur Zielsetzung im Heimspiel bemerkte er: "Wir wollen ein Spiel machen, das es uns erlaubt, dass wir uns in München für das Viertelfinale qualifizieren können." Das Rückspiel findet am 17. März statt.

Lesen Sie auch: Metzelder muss vor Gericht - Ex-Fußballer bestreitet die Vorwürfe

Lesen Sie auch
Für Miroslav Klose wird das Spiel des FC Bayern München gegen Lazio Rom eine Reise in die Vergangenheit.
Champions League

Lazio kontra Bayern: Römer Klose freut sich auf «fantastischen Abend»