Nordische Kombination

Rydzek triumphiert beim Weltup-Auftakt 

urn:newsml:dpa.com:20090101:161126-90-008900

Klasse Saisoneinstand: Weltmeister Johannes Rydzek aus Oberstorf siegte beim Weltcup in Finnland.

Bild: Kimmo Brandt, dpa

Klasse Saisoneinstand: Weltmeister Johannes Rydzek aus Oberstorf siegte beim Weltcup in Finnland.

Bild: Kimmo Brandt, dpa

Besser hätte die Saison für Johannes Rydzek nicht beginnen können: Der 24-jährige Oberstdorfer feierte im finnischen Kuusamo seinen insgesamt siebten Einzelweltcup-Sieg. Rydzek verwies seinen Teamkollegen Eric Frenzel (Oberwiesenthal) mit 34,1 Sekunden Vorsprung auf den zweiten Platz. Dritter wurde der Norweger Jörgen Graabak.
27.11.2016 | Stand: 08:22 Uhr

„Ich habe nicht damit gerechnet, dass es so perfekt läuft“, strahlte Rydzek nach dem ersten Rennen der Saison. Dabei hatte ihn ein Magen-Darm-Infekt am Anfang der letzten Woche noch extrem zurückgeworfen.

„Ich habe einfach meinen Stärken vertraut und das umgesetzt, was ich mir im Training erarbeitet habe", sagte Rydzek dem Sportinformationsdienst. Finnland scheint für den Oberstdorfer ohnehin ein gutes Pflaster zu sein. Fünf seiner bislang sieben Einzelweltcups feierte Rydzek in Suomi; auch der letzte Erfolg am 23. Februar gelang ihm in Kuopio.

Rydzek dankte im Ziel nicht nur überglücklich seinen Ärzten, sondern auch seinen Technikern, die ihm „großartige Ski“ präpariert hatten und dafür sorgten, dass der Oberstdorfer den Japaner Akito Watabe, der das Springen gewonnen hatte, schon nach vier von zehn Kilometern in der Loipe überholen und einem souveränen Erfolg entgegenlaufen konnte.

Für eine weitere Überraschung aus Allgäuer Sicht sorgte Rydzeks Teamkollege vom SC Oberstdorf, Vinzenz Geiger. Der 19-Jährige erreichte mit Rang elf das bestes Weltcup-Ergebnis seiner noch jungen Karriere. Mit Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt) auf Rang sechs und Fabian Rießle (Breitnau) auf Platz acht unterstrichen zwei weitere DSV-Kombinierer das glänzende deutsche Ergebnis zum Saison-Auftakt.

Ebenfalls groß war die Freude bei den Skispringern: Severin Freund holte sich ebenfalls den ersten Weltcupsieg und untermauerte damit seine Ansprüche bei der Vierschanzentournee, die in Oberstdorf startet. 

Lesen Sie auch
Der Allgäuer Kombinierer Johannes Ryzek landete bei der Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf auf Platz 28.
Nordische Kombination

Wie Johannes Rydzek seine Leidenschaft zum Sport wiedergefunden hat