Quali bei Minus 15 Grad

Skispringerinnen trotzen Kälte in Oberstdorf

Skispringerin Katharina Althaus kannst Du Dir vor ihrem Heim-Wettkampf exklusiv auf allgaeu.life anhören.

Skispringerin Katharina Althaus kannst Du Dir vor ihrem Heim-Wettkampf exklusiv auf allgaeu.life anhören.

Bild: Ralf Lienert

Skispringerin Katharina Althaus kannst Du Dir vor ihrem Heim-Wettkampf exklusiv auf allgaeu.life anhören.

Bild: Ralf Lienert

Am Freitag fand in Oberstdorf die Qualifikation für den Weltcup der Skispringerinnen an diesem Wochenende statt.
06.05.2021 | Stand: 13:26 Uhr

Die Weltcup-Führende war auch bei Bibberkälte eine Klasse für sich. Die japanische Ausnahme-Skispringerin Sara Takanashi (20) war mit dem Sprung auf 127 Meter bei Minus 15 Grad die beste Athletin in der Qualifikation für den Weltcup in Oberstdorf, der am Samstag ab 16.20 Uhr beginnt (zweiter Wettkampf am Sonntag, ebenfalls ab 16.20 Uhr). Beste Deutsche war Lokalmatadorin Katharina Althaus, die gemeinsam mit der österreichischen Skisprung-Legende Daniela Iraschko-Scholz die zweitbeste Weite auf 126 Meter in den Schnee setzte. „Es gibt noch Reserven, aber ich bin recht zufrieden mit den drei Sprüngen“, sagte die 20-jährige Althaus. Mit Blick auf die beiden Weltcup-Springen an diesem Wochenende ergänzte Althaus, die nach ihren 72 Starts im Weltcup noch auf eine Platzierung auf dem Podium wartet: „Ich habe ein ganz gutes Gefühl. Die Sprünge sind gut gelaufen und sie werden auch immer konstanter. Ich denke, dass es ein gutes Wochenende werden kann.“