Nachruf auf Hilton Valentine

"House of the Rising Sun": Animals-Gitarrist Valentine ist tot

The-Animals-Gitarrist Hilton Valentine (hintere Reihe, links) ist am tot.

The-Animals-Gitarrist Hilton Valentine (hintere Reihe, links) ist am tot.

Bild: Joseph Schaber, dpa (Archivbild)

The-Animals-Gitarrist Hilton Valentine (hintere Reihe, links) ist am tot.

Bild: Joseph Schaber, dpa (Archivbild)

Hilton Valentine, der Gitarrist der britischen Rockband The Animals, ist gestorben. Warum er den Klang des Rock and Roll beeinflusste.
The-Animals-Gitarrist Hilton Valentine (hintere Reihe, links) ist am tot.
dpa
31.01.2021 | Stand: 17:58 Uhr

Der ehemalige Gitarrist der britischen Band The Animals, Hilton Valentine, ist gestorben. Das teilte das Plattenlabel ABKCO Music & Records auf Twitter mit.

Valentine beeinflusste Klang des Rock and Roll

Valetine starb demnach bereits am Freitag. Er wurde 77 Jahre alt. "Als Gründungsmitglied von The Animals war Valentine ein Pionier an der Gitarre, der den Klang von Rock and Roll auf Jahrzehnte beeinflusst hat", hieß es in der Mitteilung.

Animals Erfolgshit 1964: "House of the Rising Sun"

Ihren größten Erfolg hatten The Animals mit ihrer Version des Blues-Songs "House of the Rising Sun", die im Jahr 1964 weltweit die Charts stürmte. Weitere bekannte Titel waren "Don't let me be Misunderstood" und "We Gotta Get Out of This Place".

Die Band trennte sich 1966, trat aber immer wieder gemeinsam auf. "Die plötzliche Nachricht von Hiltons Tod bricht mir das Herz", schrieb The-Animals-Frontmann Eric Burdon auf Instagram. Der Auftakt von "House of the Rising Sun" werde nie wieder so klingen wie zuvor. "Du hast es nicht nur gespielt, du hast es gelebt!", so Burdon weiter.

Lesen Sie auch: "Wer stiehlt mir die Show?" wird noch 2021 fortgesetzt