Mutmaßlich islamistisch moitiviert

Angreifer sticht Autofahrer nieder - SEK nimmt ihn fest

Ein Polizei Fahrzeug fährt am Bastinsweiher im Ortskern von Stolberg vorbei.

Ein Polizei Fahrzeug fährt am Bastinsweiher im Ortskern von Stolberg vorbei.

Bild: David Young/dpa

Ein Polizei Fahrzeug fährt am Bastinsweiher im Ortskern von Stolberg vorbei.

Bild: David Young/dpa

Nach einer mutmaßlich islamistisch motivierten Attacke in Stolberg bei Aachen ist ein Verdächtiger festgenommen worden. Er hatte einen Autofahrer verletzt.

Ein Polizei Fahrzeug fährt am Bastinsweiher im Ortskern von Stolberg vorbei.
dpa
13.09.2020 | Stand: 19:13 Uhr

"Der Gesuchte konnte in Stolberg in einem Fahrzeug als Beifahrer durch ein mobiles Einsatzkommando festgenommen werden", twitterte die Polizei Köln am Sonntagabend. "Bei dem Zugriff wurden Fahrer, Beifahrer und ein Polizeibeamter verletzt und werden ärztlich versorgt", so die Polizei weiter: "Der Gesuchte und der Fahrer befinden sich in polizeilichem Gewahrsam, die Ermittlungen dauern an."

Mutmaßlich islamistische Attacke in Stolberg: Opfer außer Lebensgefahr

Der mutmaßliche Täter hatte einen Autofahrer niedergestochen und schwer verletzt. "Da ein islamistischer Hintergrund nicht ausgeschlossen werden kann, wurde die Einsatzleitung an das Polizeipräsidium Köln übertragen", hieß es von der Polizei nach der Tat. Der flüchtige Angreifer habe "Allahu akbar" gerufen, berichtete die Aachener Zeitung.  Der 23-jährige Autofahrer sei in der Nacht um 0.40 Uhr durch einen Messerstich verletzt worden und sei nicht in Lebensgefahr. Der Messerstecher habe die Autotür des langsam fahrenden Wagens aufgerissen und den Fahrer am Arm verletzt.

Lesen Sie auch: Nach zwei Angriffen auch mit Messern auf seinen Neffen musste das Memminger Landgericht klären, wie gefährlich ein dementer Unterallgäuer ist und wo er künftig untergebracht wird.
Und: Ein junger Mann sitzt im schwäbischen Ettringen in Untersuchungshaft, weil er seinen Mitbewohner mit einem Messer attackiert hat.