Ein etwas anderer Rekord

Brite stellt Weltrekord in rasender Mülltonne auf

Die einzigen Grenzen sind in den Köpfen der Menschen. Das hat sich wohl der Brite Andy Jennings gedacht, der in einer motorisierten Mülltonne einen Weltrekord aufgestellt hat.

Die einzigen Grenzen sind in den Köpfen der Menschen. Das hat sich wohl der Brite Andy Jennings gedacht, der in einer motorisierten Mülltonne einen Weltrekord aufgestellt hat.

Bild: picture alliance/Harvey Brewster/PA Media/dpa

Die einzigen Grenzen sind in den Köpfen der Menschen. Das hat sich wohl der Brite Andy Jennings gedacht, der in einer motorisierten Mülltonne einen Weltrekord aufgestellt hat.

Bild: picture alliance/Harvey Brewster/PA Media/dpa

In einer motorisierten Mülltonne hat der Brite Andy Jennings (28) nahe der englischen Stadt York einen Weltrekord aufgestellt. Wie schnell er unterwegs war.
Die einzigen Grenzen sind in den Köpfen der Menschen. Das hat sich wohl der Brite Andy Jennings gedacht, der in einer motorisierten Mülltonne einen Weltrekord aufgestellt hat.
dpa
29.09.2020 | Stand: 18:40 Uhr

Mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 43 Meilen (knapp 70 Kilometer) pro Stunde übertraf der Ingenieur am Sonntag laut britischen Medien klar den bisherigen Bestwert der schnellsten rollenden Abfalltonne, der bei 30 Meilen pro Stunde gelegen hatte.

Die rasende Tonne war mit Motor, Gangschaltung und Fahrersitz ausgestattet.

Mülltonnen-Fahrer widmet Aktion gestorbenem Freund

Jennings widmete die Aktion seinem im Sommer gestorbenen besten Freund - dieser habe immer an solchen kuriosen Erfindungen gearbeitet.

Mit einer Spendenaktion sammelte er für das Pflegeheim, in dem der Freund zuletzt gelebt hatte. "Jetzt habe ich meinen Rekord - da bin ich sehr froh drüber", sagte Jennings der Zeitung "The Sun". Lesen Sie auch: Redakteur testet höchstes Flugkarussell der Welt: So lief die Jungfernfahrt im Allgäuflieger.