Lage am Morgen

Das bringt der Sonntag: Klima-Gespräche starten in London

John Kerry (M), US-Klimabeauftragter, spricht mit Sadiq Khan (l), Bürgermeister von London, und Ed Miliband, Parteichef der Labour Party und Oppositionsführer, nach einer politischen Rede im Nash-Konservatorium am Royal Botanic Gardens.

John Kerry (M), US-Klimabeauftragter, spricht mit Sadiq Khan (l), Bürgermeister von London, und Ed Miliband, Parteichef der Labour Party und Oppositionsführer, nach einer politischen Rede im Nash-Konservatorium am Royal Botanic Gardens.

Bild: Matt Dunham/AP/dpa

John Kerry (M), US-Klimabeauftragter, spricht mit Sadiq Khan (l), Bürgermeister von London, und Ed Miliband, Parteichef der Labour Party und Oppositionsführer, nach einer politischen Rede im Nash-Konservatorium am Royal Botanic Gardens.

Bild: Matt Dunham/AP/dpa

In London treffen sich Vertreter von 51 Staaten zu Klima-Gesprächen. In Bayreuth werden die Festspiele eröffnet. Das bringt der Sonntag:
##alternative##
dpa
25.07.2021 | Stand: 06:18 Uhr

Vertreter von 51 Staaten treffen sich zu Klima-Gesprächen in London

Vertreter von mehr als 50 Ländern treffen sich auf Einladung der britischen Regierung ab Sonntag in London zu Gesprächen über eine effizientere Klimapolitik. Bei den zweitägigen Beratungen soll es darum gehen, wie die UN-Weltklimakonferenz COP26 im schottischen Glasgow im Herbst zu Erfolgen führen kann.

Bayreuther Festspiele starten mit dem "Holländer" - Merkel kommt

Nach einem Jahr Zwangspause geht es wieder los auf dem Grünen Hügel: Am Sonntag (18.00 Uhr) beginnen die Bayreuther Festspiele mit einer Neuinszenierung der Richard-Wagner-Oper "Der fliegende Holländer", die Geschichte schreiben wird. Denn zum ersten Mal in 145 Jahren Festspielgeschichte wird eine Frau am Dirigentenpult von Bayreuth stehen: Die 43 Jahre alte Oksana Lyniv dirigiert die Oper, die von Regisseur Dmitri Tcherniakov inszeniert wird.

Basketballer starten in Olympia-Turnier - Fußballer erneut gefordert

Die deutschen Basketballer starten bei ihrer ersten Olympia-Teilnahme seit 13 Jahren mit dem Vorrundenspiel gegen Italien in das Turnier. Die Mannschaft von Bundestrainer Henrik Rödl tritt am Sonntag (06.40 Uhr/MESZ) in der Saitama Super Arena im Norden Tokios gegen den europäischen Rivalen an. Anschließend geht es gegen Australien und Nigeria noch um den Einzug in das Viertelfinale. Auch der Allgäuer Segler Philipp Buhl startet am Sonntag.

Lesen Sie auch
##alternative##
Filmemacher aus Riezlern

Walser dreht Film über "Salzburgs First Lady“

Alle aktuellen Entwicklungen in der Corona-Krise lesen Sie in unserem Newsblog.