Polizeimeldung aus Hannover

Kondompackung löst Pfefferspray-Streit aus

Bei dem Streit wurde auch ein Baby verletzt.

Bei dem Streit wurde auch ein Baby verletzt.

Bild: Friso Gentsch

Bei dem Streit wurde auch ein Baby verletzt.

Bild: Friso Gentsch

Eine heruntergefallene Packung mit Kondomen hat zwischen zwei Pärchen einen handfesten Streit mit gegenseitigem Besprühen mit Pfefferspray ausgelöst.
##alternative##
dpa
06.01.2022 | Stand: 12:15 Uhr

Die Kondome waren einer 33-jährigen Frau in einer öffentlichen WC-Anlage im Hauptbahnhof Hannover versehentlich auf den Boden gefallen, als eine 21-jährige Frau und ein 27-jähriger Mann mit ihrem einjährigen Baby vorbeikamen und sich abfällig über die Frau äußerten, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Streit eskalierte.

Der Begleiter (49) der 33-Jährigen wollte den Angaben zufolge friedlich schlichten, wobei ihm der 27-Jährige aber ins Gesicht spuckte. Daraufhin setzte zunächst die 33-Jährige und dann auch der 27-Jährige Pfefferspray ein. Alle - auch das Baby - erlitten bei dem Streit am Mittwochnachmittag leichte Augenreizungen. Es wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Zudem erging wegen des Spuckens Strafanzeige wegen Beleidigung.