Im Alter von 77 Jahren gestorben

Langjähriger "Kicker"-Herausgeber Rainer Holzschuh gestorben

Mit 77 Jahren gestorben: Rainer Holzschuh, langjähriger Herausgeber des Kicker, ist tot.

Mit 77 Jahren gestorben: Rainer Holzschuh, langjähriger Herausgeber des Kicker, ist tot.

Bild: Felix Hörhager, dpa (Archivbild)

Mit 77 Jahren gestorben: Rainer Holzschuh, langjähriger Herausgeber des Kicker, ist tot.

Bild: Felix Hörhager, dpa (Archivbild)

Er war eines der bekanntesten Gesichter im deutschen Sportjournalismus: Der langjährige Kicker-Herausgeber Rainer Holzschuh ist tot.
07.10.2021 | Stand: 13:30 Uhr

Der langjährige Kicker-Herausgegeber und frühere Chefredakteur Rainer Holzschuh ist tot. Das teilte das Sportmagazin aus Nürnberg am Donnerstag mit. Holzschuh starb demnach in der Nacht zum Donnerstag im Alter von 77 Jahren. "Rainer Holzschuh hat über Jahrzehnte hinweg als Gesicht des Kicker die Sportmedienlandschaft mitgeprägt. Sein Wirken wird noch lange sichtbar bleiben", äußerte Olympia-Verlag-Geschäftsführerin Bärbel Schnell.

Ehemaliger "Kicker"-Chefredakteur gestorben: Rainer Holzschuh war freier Mitarbeiter der Augsburger Allgemeinen

Holzschuh war zunächst freier Mitarbeiter der Augsburger Allgemeinen und ab 1971 Leiter der Kicker-Redaktion West, ab 1978 dann der Redaktion Nord. Zwischen 1983 und 1988 war Holzschuh als Pressechef für den Deutschen Fußball-Bund tätig.

Danach wurde er beim Kicker Nachfolger des langjährigen Chefredakteurs Karl-Heinz Heimann und ab 2010 Herausgeber. Seit 2001 gehörte der Sportjournalist zudem dem Kuratorium der DFB-Kulturstiftung an und seit 2016 als Vorstandsmitglied und Vorsitzender der Jury auch dem Verein Deutscher Fußball-Botschafter.

Weitere Nachrichten aus dem Sport lesen Sie hier.