Corona-Pandemie in Deutschland

Spahn: Deutschland ist im Kampf gegen das Coronavirus besser gerüstet

Jens Spahn sieht Deutschland für eine mögliche zweite Corona-Welle gut gerüstet.

Jens Spahn sieht Deutschland für eine mögliche zweite Corona-Welle gut gerüstet.

Bild: Kay Nietfeld

Jens Spahn sieht Deutschland für eine mögliche zweite Corona-Welle gut gerüstet.

Bild: Kay Nietfeld

Gesundheitsminister Jens Spahn sagt, die Lage sei besser als im Frühjahr. Doch er wirbt für Urlaub in Deutschland.
Jens Spahn sieht Deutschland für eine mögliche zweite Corona-Welle gut gerüstet.
dpa
21.09.2020 | Stand: 21:28 Uhr

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hält Deutschland im Kampf gegen das Coronavirus für besser gerüstet als noch im Frühjahr. "Wir wissen zum Beispiel besser, wie wir die Intensivkapazitäten in den Kliniken genauer, zielgenauer auch steuern können", sagte der CDU-Politiker am Montagabend in einem ARD-"Extra". Die Medizin wisse besser, welche Behandlungsmethoden sinnvoll seien. Zudem habe man auch mehr Testkapazitäten und mehr Schutzausrüstung für betroffenes Personal. "Wir sind nochmal deutlich besser gerüstet, als wir es im Frühjahr waren."

Spahn: Urlaub in Corona-Zeiten in Deutschland verbringen

Spahn warb dafür, den Herbst- oder Winterurlaub in Deutschland zu verbringen. "Wir haben gesehen, mit dem Winterurlaub - Stichwort Ischgl - und jetzt nochmal in den Sommerferien, dass mit dem Reisen, mit der Mobilität auch zusätzliche Infektionsrisiken entstehen." Bayern kämpfe bis heute auch mit den Infektionsherden, die sich daraus ergaben. "Ich denke man kann auch in Deutschland einen schönen Urlaub verbringen", sagte Spahn.