Spende

Arbeiterwohlfahrt spendet Spielzeug an Circus Alfons William

Leuchtende Kinderaugen sahen die Vorsitzenden der AWO-Ortsvereine, als sie die Spielzeug-Spende überreichten (von links): Regina Besch, Robert Protschka und Waltraud Wexel. Zirkusbesitzer Alfons William (rechts) war sehr dankbar.

Leuchtende Kinderaugen sahen die Vorsitzenden der AWO-Ortsvereine, als sie die Spielzeug-Spende überreichten (von links): Regina Besch, Robert Protschka und Waltraud Wexel. Zirkusbesitzer Alfons William (rechts) war sehr dankbar.

Bild: AWO

Leuchtende Kinderaugen sahen die Vorsitzenden der AWO-Ortsvereine, als sie die Spielzeug-Spende überreichten (von links): Regina Besch, Robert Protschka und Waltraud Wexel. Zirkusbesitzer Alfons William (rechts) war sehr dankbar.

Bild: AWO

Den vielen Kinder der Zirkusfamilien, die seit Wochen in Buchloe gestrandet sind, fällt die Decke auf den Kopf.

06.06.2020 | Stand: 19:15 Uhr

Der in Buchloe gestrandete Circus Alfons William ist seit Wochen auf die Unterstützung der Bevölkerung angewiesen: Michaela Wolf, Inhaberin der Nudelmanufaktur in Wiedergeltingen, organisiert zusammen mit Michaela Maehleke und Nadja Breubeck aus Buchloe unter anderem Futterspenden von Firmen und Privatpersonen für die Tiere. Bei einem ihrer Besuche erfuhren sie, dass sich die Kinder der Zirkusfamilien im Alter von zwei bis zehn Jahren langweilten.

Gestrandet sein ist langweilig

Ihnen fiele – trotz Leben an der frischen Luft – die Decke auf den Kopf. Da wurde Wolf, Maehleke und Breubeck klar: Spielzeug für drinnen und draußen muss her. Ihre Anfrage bei den Ortsvereinen Türkheim-Ettringen-Wiedergeltingen und Buchloe der Arbeiterwohlfahrt (AWO) fand sofort Zustimmung, da sich der Sozialverband seit Jahrzehnten auch für Kinder einsetzt. Am Mittwoch überreichten deren Vorsitzenden, Robert Protschka vom Ortsverein Buchloe sowie Regina Besch und Waltraud Wexel von Türkheim-Ettringen-Wiedergeltingen, den Kindern die Spielsachen.

Die Buben und Mädchen sowie das Oberhaupt des Familienzirkus, Alfons William, freuten sich riesig über die Geschenke der Vertreter. Familienmitglieder berichteten den AWO-Vorsitzenden von ihrer Notlage: Normal wären sie seit Januar auf Tour in Österreich unterwegs gewesen. Doch weil alle Auftritte aufgrund der Corona-Krise abgesagt werden mussten, verweilen die Artisten, Mitarbeiter und Tiere seit Monaten in Buchloe. Da wegen Corona vorerst bis Ende August keine Großveranstaltungen stattfinden dürfen, ist der Circus Alfons William auch weiterhin auf Spenden angewiesen.

Unterstützer können den Zirkus unter der E-Mail circuswilliam1990@gmail.com oder telefonisch unter der Nummer 0173 9399549 erreichen.