Spende für ESV Buchloe

Bernhard Pohl spendet an ESV Buchloe und weitere Vereine

Der ESV Buchloe hat vom Landtagsabgeordneten Bernhard Pohl schon jetzt ein kleines Weihnachtsgeschenk in Form einer Spende erhalten. Darüber freuen sich Vorstand Axel Flöring (links) und Kassier Christian Warkus.

Der ESV Buchloe hat vom Landtagsabgeordneten Bernhard Pohl schon jetzt ein kleines Weihnachtsgeschenk in Form einer Spende erhalten. Darüber freuen sich Vorstand Axel Flöring (links) und Kassier Christian Warkus.

Bild: ESV Buchloe

Der ESV Buchloe hat vom Landtagsabgeordneten Bernhard Pohl schon jetzt ein kleines Weihnachtsgeschenk in Form einer Spende erhalten. Darüber freuen sich Vorstand Axel Flöring (links) und Kassier Christian Warkus.

Bild: ESV Buchloe

Bernhard Pohl spendet seine Diätenerhöhung von diesem Jahr an Eishockeyvereine wie die Buchloer Piraten. Bei einem Besuch erzählt er, was ihn dazu bewegt hat.
Der ESV Buchloe hat vom Landtagsabgeordneten Bernhard Pohl schon jetzt ein kleines Weihnachtsgeschenk in Form einer Spende erhalten. Darüber freuen sich Vorstand Axel Flöring (links) und Kassier Christian Warkus.
Redaktion Buchloer Zeitung
19.12.2020 | Stand: 12:18 Uhr

Die Abgeordneten des Bayerischen Landtags erhalten jedes Jahr im Juli eine Erhöhung ihrer Bezüge, die sich an der Steigerung der Gehälter der Arbeitnehmer und Beamten sowie der Renten und Pensionen orientiert. Im Jahr 2020 haben die Abgeordneten beschlossen, die Erhöhung – auf das Jahr gerechnet insgesamt 2544 Euro – zu spenden. Der Allgäuer Landtagsabgeordnete Bernhard Pohl (Freie Wähler) möchte mit einer Spende an Eishockeyvereine wie den ESV Buchloe Zeichen der Solidarität setzen.

Durch Corona-Pandemie stark getroffen

„Solche Ereignisse wie die Corona-Pandemie treffen einige von uns besonders hart. Ich finde es besonders wichtig, zu zeigen, dass wir, die wir zumindest finanziell von dieser Krise nicht betroffen sind, diejenigen nicht vergessen, die Probleme haben. Deshalb ist es für mich eine Selbstverständlichkeit, einen kleinen Beitrag der Solidarität zu setzen“, erklärt Pohl. Für ihn war es auch schnell klar, wem er seine Unterstützung zukommen lässt: „Natürlich gibt es ganz viele, die sich über eine finanzielle Hilfe gefreut hätten. Als langjähriger Präsident des ESV Kaufbeuren liegt mir der Eishockeysport besonders am Herzen. Deshalb habe ich mir aus meinem Betreuungsstimmkreisen, die die Stadt Kaufbeuren sowie die Landkreise Ost- und Unterallgäu umfassen, die dortigen Eishockey-Clubs herausgesucht und möchte mit meiner Spende von jeweils 500 Euro den Clubs bei der wichtigen Nachwuchsarbeit helfen“.

ESV sendet Lebenszeichen an Vereinsmitglieder - mit eigenen Masken

Der ESV bedankte sich für die Unterstützung, wenngleich die Sorgen trotzdem nicht schwinden. „Wir haben unseren Fokus darauf ausgerichtet, unseren Sportlern, Mitgliedern, Sponsoren und Freunden des Vereins regelmäßige ,Lebenszeichen’ zu senden, um sie damit auf dem Laufenden zu halten“, erklärt Erster Vorsitzender Axel Flöring. So sei der Verein in Eigenregie dabei, „ESV Pirates Masken“ anzufertigen, um sie an Kinder zu verteilen. Was diese Saison am Ende wirtschaftlich für den Verein bedeuten wird, sei augenblicklich schwer abzuschätzen. „Weder auf der Einnahmen- noch auf der Kostenseite lässt sich wegen zahlreicher Unsicherheitsfaktoren eine verlässliche Einschätzung abgeben“, berichtet Flöring.

Mit insgesamt 4000 Euro übersteigt das Spendenvolumen von Pohl deutlich den Betrag der Diätenerhöhung. Der Freie Wähler-Politiker begründet seine Entscheidung wie folgt: „Ich wollte jedem Verein gleich viel geben, egal, in welcher Liga er spielt. 500 Euro, das ist ein Betrag, mit dem man etwas anfangen kann. Ich hoffe aber, dass wir im nächsten Jahr um die gleiche Zeit uns keine derartigen Gedanken mehr machen müssen“, richtet Pohl den Blick in die Zukunft.

Wie es in der abgetauten Sparkassen-Arena gerade aussieht, sehen Sie hier.