Betrugsversuch in Buchloe

Betrügerischer Anruf: Angeblicher "LEW"-Mitarbeiter will Seniorin Bankdaten entlocken

Ein angeblicher Mitarbeiter des Energieversorgungsunternehmens "LEW" wollte eine Seniorin am Telefon dazu bringen, dass sie ihre Bankdaten herausgibt.

Ein angeblicher Mitarbeiter des Energieversorgungsunternehmens "LEW" wollte eine Seniorin am Telefon dazu bringen, dass sie ihre Bankdaten herausgibt.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Ein angeblicher Mitarbeiter des Energieversorgungsunternehmens "LEW" wollte eine Seniorin am Telefon dazu bringen, dass sie ihre Bankdaten herausgibt.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

In Buchloe hat ein angeblicher "LEW"-Mitarbeiter am Telefon eine Frau zu einer Vertragsverlängerung überreden wollen. Doch die Seniorin reagierte gekonnt.
18.09.2020 | Stand: 12:33 Uhr

Am Mittwochmittag hat ein angeblicher Mitarbeiter des Energieversorgungsunternehmens "LEW" über das Festnetz bei einer 67-jährigen Frau in Buchloe angerufen. Er versuchte nach Angaben der Polizei, die Frau zu einer Vertragsverlängerung zu überreden.

Als der Anrufer laut Polizei zudem forderte, dass die Frau ihre Bankdaten herausgebe, wurde die 67-Jährige misstrauisch. Selbst als der „Mitarbeiter“ den Hörer an seine „Chefin“ übergab und diese mehr Druck auf die Seniorin ausübte, blieb die Frau standhaft. Sie beendete das Telefonat und verständigte die Polizei.

(Wie ausgefallen die Betrugsmaschen mittlerweile sind, berichtet ein Allgäuer Polizist. Außerdem nutzen Betrüger auch vermehrt die Corona-Krise, um an Geld zu kommen.)