Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Classix-Festival Kempten

Classix-Festival zeigt: Menschen sind gierig nach Live-Musik

Prägten das Festival mit ihren grandiosen Beethoven-Interpretationen: Geiger Benjamin Schmid und Pianistin Ariane Haering.

Prägten das Festival mit ihren grandiosen Beethoven-Interpretationen: Geiger Benjamin Schmid und Pianistin Ariane Haering.

Bild: Ralf Lienert

Prägten das Festival mit ihren grandiosen Beethoven-Interpretationen: Geiger Benjamin Schmid und Pianistin Ariane Haering.

Bild: Ralf Lienert

Der Aufwand war groß, aber er wurde belohnt: Fast alle Konzerte des Festivals in Kempten waren ausverkauft.
28.09.2020 | Stand: 17:26 Uhr

In zweifacher Weise hat Classix Großartiges geleistet. Fast ein kleines Wunder ist es, dass das Kemptener Kammermusikfestival trotz der Corona-Pandemie eine Woche lang ohne Probleme lief. Im Vorfeld hatten Künstlerischer Leiter Benjamin Schmid und Organisator Franz Tröger viele Zweifel und Bedenken, ob mit dem Publikum und der internationalen Musikerschar alles gutgehen würde. Es ging – dank penibler Vorbereitung in jeglicher Hinsicht, Quarantäne-Maßnahmen, aktuellen Tests und einem ausgeklügelten Stuhlplan.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat