Diesen Artikel lesen Sie nur mit
20 Jahre Festspielhaus

Festspielhaus in Füssen: Corona als weiterer Akt im Drama

Festspielhaus Füssen

Die geografische Lage – ein einziger Traum: das Festspielhaus Füssen am Ufer des Forggensees. Die finanzielle Lage des Hauses war dagegen lange ein Albtraum - und bleibt schwierig in Corona-Zeiten.

Bild: Benedikt Siegert (Archiv)

Die geografische Lage – ein einziger Traum: das Festspielhaus Füssen am Ufer des Forggensees. Die finanzielle Lage des Hauses war dagegen lange ein Albtraum - und bleibt schwierig in Corona-Zeiten.

Bild: Benedikt Siegert (Archiv)

König Ludwig als Musical, mit Blick auf Neuschwanstein - was sollte schiefgehen? So wurde vor 20 Jahren das Festspielhaus Füssen eröffnet - Beginn eines Dramas.

30.06.2020 | Stand: 14:59 Uhr

Vor 20 Jahren hob sich mit der Uraufführung des Musicals "Ludwig II. - Sehnsucht nach dem Paradies" zum ersten Mal der Vorhang im "Musical Theater Neuschwanstein" in Füssen. Doch zum Feiern ist in diesen Tagen niemandem zumute. Denn durch die Corona-Krise brechen "Ludwigs Festspielhaus", wie das Theater nun heißt, die Einnahmen weg. Die Kartenverkäufe gehen zurück, Vorstellungen gibt es vorläufig auch keine.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat