Weihnachtliches Flair

Der neue Füssener Christbaum kommt aus Schwangau

Der neue Füssener Christbaum wurde am Freitag am Schrannenplatz in Füssen aufgestellt.

Der neue Füssener Christbaum wurde am Freitag am Schrannenplatz in Füssen aufgestellt.

Bild: Benedikt Siegert

Der neue Füssener Christbaum wurde am Freitag am Schrannenplatz in Füssen aufgestellt.

Bild: Benedikt Siegert

15 Meter hoch ist er und das Geschenk eines Bürgers aus Alterschrofen: Der neue Christbaum am Schrannenplatz in Füssen. Wie das Aufstellen ablief.
20.11.2020 | Stand: 11:26 Uhr

Um punkt 10.40 Uhr stand er aufrecht, der neue Füssener Christbaum. Ein Autokran hatte die Tanne am Freitag an ihren Platz am Schrannenplatz gehievt. Dort soll der Baum trotz Corona für etwas vorweihnachtliche Stimmung sorgen. Das Kuriose dabei: Die 15 Meter hohe Tanne ist das Geschenk eines Bürgers aus Alterschrofen. Also aus der benachbarten Gemeinde Schwangau, mit der man in Füssen seit jeher eine gewisse Rivalität pflegt.

So wurde der neue Baum aufgestellt
So wurde der neue Baum aufgestellt
Bild: Benedikt Siegert

Dass der Füssener Weihnachtsbaum aus Schwangau kommt, bringt Bürgermeister Eichstetter zum Schmunzeln

„Das nennt man wohl interkommunale Zusammenarbeit“, musste Bürgermeister Maximilian Eichstetter schmunzeln. Auch am Magnusbrunnen, nur wenige Meter weiter, wurde am Freitag noch ein Christbaum aufgestellt. Beide bleiben bis voraussichtlich Heilig Dreikönig stehen. „So haben wir wenigstens etwas weihnachtliches Flair in der Stadt, nachdem auch der Adventsmarkt abgesagt wurde“, sagt Eichstetter.