Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Skisport

Der Winter im Lockdown: Die Lifte im Füssener Land stehen still

Art Garfunkel

Das war einmal: Nachtskifahren in Nesselwang. Jetzt kann man wegen des Lockdowns den Wintersport nicht einmal tagsüber ausüben.

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

Das war einmal: Nachtskifahren in Nesselwang. Jetzt kann man wegen des Lockdowns den Wintersport nicht einmal tagsüber ausüben.

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

Die Bergbahnen der Region sind geschlossen. Mancherorts wird überlegt, ob zu einem späteren Zeitpunkt ein Start in die Wintersport-Saison noch Sinn macht.
20.12.2020 | Stand: 19:07 Uhr

Sie hätten loslegen können mit dem Wintersport und dem Skivergnügen. Im Skisportzentrum in Pfronten hätten die Wintersportler laut Geschäftsführer Bernd Trinkner schon vor wenigen Tagen die Pisten hinuntersausen können. Wenn da nicht die Corona-Pandemie wäre, die den Betreibern von Skiliften und Bergbahnen einen Strich durch die Rechnung macht. „Wir hatten bereits mit der Beschneiung begonnen, die Wetterverhältnisse waren ideal dazu“, erklärt Trinkner. Damit habe man mittlerweile wieder aufgehört, weil auch nicht absehbar ist, wann die Lifte wieder laufen dürfen.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar