Pfronten

Mann findet Auto nicht mehr und meldet es als gestohlen

Und plötzlich ist das Auto weg: Das dachte jedenfalls ein Mann am Sonntag auf dem Parkplatz der Alpspitzbahn bei Pfronten. Er rief deshalb die Polizei. Am Ende stellte sich aber alles als Irrtum heraus.

Und plötzlich ist das Auto weg: Das dachte jedenfalls ein Mann am Sonntag auf dem Parkplatz der Alpspitzbahn bei Pfronten. Er rief deshalb die Polizei. Am Ende stellte sich aber alles als Irrtum heraus.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Und plötzlich ist das Auto weg: Das dachte jedenfalls ein Mann am Sonntag auf dem Parkplatz der Alpspitzbahn bei Pfronten. Er rief deshalb die Polizei. Am Ende stellte sich aber alles als Irrtum heraus.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Ein Mann ruft bei der Polizei an, weil er glaubt, sein Auto wurde auf dem Parkplatz der Alpspitzbahn bei Pfronten gestohlen. Ein Irrtum, wie sich herausstellt.
15.02.2021 | Stand: 14:57 Uhr

Weil er gedacht hat, dass sein Auto auf dem Parkplatz der Alpsitzbahn bei Pfronten gestohlen worden war, hat ein Mann am Sonntag, 14. Februar, den Diebstahl der Polizei Pfronten gemeldet. Der Mann erklärte den Beamten, er habe sein Auto ordnungsgemäß auf dem öffentlichen Parkplatz abgestellt und abgesperrt. Als er fünf Minuten später zurückgekommen sei, sei sein Auto spurlos verschwunden gewesen.

Doch noch bevor die Polizei eintraf, klärte sich der Diebstahl auf. Der Mann hatte sein Auto auf einem anderen Parkplatz abgestellt und es in der Zwischenzeit wiedergefunden.

Lesen Sie auch: In Kurve überholt: Drei Verletzte bei Unfall in Wörgl