Aktionstag

Pfronten: DAV-Familiengruppe pflanzt am Kienberg

Pflanzaktion

Viele freiwillige Helfer fanden sich zur Pflanzaktion der DAV-Familiengruppe Pfronten ein und gingen in steilem Gelände ans Werk.

Bild: DAV-Familiengruppe Pfronten

Viele freiwillige Helfer fanden sich zur Pflanzaktion der DAV-Familiengruppe Pfronten ein und gingen in steilem Gelände ans Werk.

Bild: DAV-Familiengruppe Pfronten

400 junge Bäume für einen artenreichen Schutzwald. Die Aktion des Alpenvereins Pfronten hat bereits Tradition bei der Familiengruppe.
03.11.2021 | Stand: 12:00 Uhr

400 Jungpflanzen, die ihr die Bergwaldoffensive zur Verfügung stellte, hat die Familiengruppe des Alpenvereins in Pfronten in einem steilen Bergwald unterhalb des Kienbergs gesetzt. Bereits zum siebten Mal wurde diese ehrenamtliche Aktion des Alpenvereins Pfronten durchgeführt. Dieser Nachmittag sei schon zur Tradition im Jahresprogramm der Familiengruppe geworden, teilt diese mit.

DAV-Familiengruppe förderte artenreichen Schutzwald

Unter fachlicher Leitung von Förster Sebastian Baumeister förderte die DAV-Familiengruppe einen artenreichen Schutzwald und belohnte sich selbst mit einem unvergesslichen Naturerlebnis.

Die zahlreichen großen und kleinen Helfer zeigten großes Engagement im steilen Pflanzgebiet und konnten trotz der meterhohen Himbeere- und Brombeerstrauden freie Pflanzflächen sichern. Tatkräftige Unterstützung bekam die Familiengruppe durch die fachkundigen gemeindlichen Waldarbeiter Norbert Fischer und Hans-Peter Haslach sowie durch Nina Östreich von der Bergwaldoffensive.

Alpenverein Pfronten spendet Brotzeit

Natürlich wurden alle Helfer mit einer Brotzeit, gespendet vom Alpenverein Pfronten, belohnt.