Hohenschwangau

Heftiger Streit: Frau beißt Freund in den Finger - und er sie in die Nase

Nach einem heftigen Streit in Hohenschwangau landete eine Frau im Krankenhaus (Symbolbild).

Nach einem heftigen Streit in Hohenschwangau landete eine Frau im Krankenhaus (Symbolbild).

Bild: Alexander Kaya (Archiv)

Nach einem heftigen Streit in Hohenschwangau landete eine Frau im Krankenhaus (Symbolbild).

Bild: Alexander Kaya (Archiv)

In Hohenschwangau ist am Mittwochabend der Streit eines Pärchens eskaliert. Das Ergebnis: Mehrere Bisswunden und ein Krankenhausaufenthalt.

30.07.2020 | Stand: 12:51 Uhr

Ein 39-Jähriger und seine 33-jährige Lebensgefährtin sind sich am späten Mittwochabend in Hohenschwangau mehr als nur in die Haare geraten. Wie die Polizei berichtet, hatten sich die beiden in einem Hotelzimmer gestritten. Der 39-Jährigen verließ daraufhin das Hotelzimmer und fuhr ohne seine Freundin davon.

Nach einiger Zeit und einigen Anrufen der Frau bereute er seine Entscheidung und kehrte zu seiner Freundin zurück, um diese abzuholen. Als die Frau bei ihm ins Auto stieg, eskalierte der Streit erneut, dabei schlug sie ihrem Freund laut Polizei mehrmals gegen den Kopf und biss ihm im weiteren Verlauf in den Finger. Der Mann wiederum biss seiner Freundin in die Nase.

Die Frau musste aufgrund ihrer Verletzungen zur weiteren Beobachtung ins Krankenhaus nach Füssen gebracht werden. Der Mann packte seine Sachen und fuhr mit dem Zug nach Hause.

Gegen beide Beteiligten wurde Anzeige wegen Körperverletzung aufgenommen.