Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Unfassbare Geschichte beim Allgäu Triathlon

Gänsehaut pur: Immenstädterin absolviert Allgäu Triathlon mit Freundin im Rollstuhl

Sarah Hundert und Milena Bauch

Eine besondere Aufnahme: Wenige Augenblicke nach dem Sturz auf dem Kuhsteig schieben Milena Bauch und einige weitere Triathleten Sarah Hundert im Rollstuhl die matschige Laufstrecke nach oben. Im Rennen trug Bauch ihre Freundin zwischen den Wechselzonen, schob sie nicht nur nach dem Schwimmen, sondern auch über die komplette Laufstrecke, ehe die beiden als Vorletzte und als Letzte das Ziel erreichten.

Bild: Erlinde Scheps

Eine besondere Aufnahme: Wenige Augenblicke nach dem Sturz auf dem Kuhsteig schieben Milena Bauch und einige weitere Triathleten Sarah Hundert im Rollstuhl die matschige Laufstrecke nach oben. Im Rennen trug Bauch ihre Freundin zwischen den Wechselzonen, schob sie nicht nur nach dem Schwimmen, sondern auch über die komplette Laufstrecke, ehe die beiden als Vorletzte und als Letzte das Ziel erreichten.

Bild: Erlinde Scheps

Milena Bauch (26) absolviert den Allgäu Triathlon an der Seite von Sarah Hundert – die im Rollstuhl sitzt. Die verrückte Idee und die dramatischen Momente.
30.08.2021 | Stand: 17:28 Uhr

Letzte. Und Vorletzte. Dieses Ergebnis, vollkommen unwichtig. Die Zeit, vernachlässigbar. Die Geste: Absolute Gänsehaut. Was Milena Bauch und Sarah Hundert beim 38. Allgäu-Triathlon in Immenstadt geleistet haben, übertrifft jedes Resultat, löst sich von jeder sportlichen Statistik. Die 26-jährige Bauch aus Immenstadt und die 29-jährige Liechtensteinerin haben den Triathlon auf der Sprint-Distanz Seite an Seite absolviert. So weit, so gut. Die unfassbare Geschichte: Hundert sitzt seit 2010 im Rollstuhl.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar