Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Grünten-Projekt

Bürgermeister rund um den Grünten begrüßen Modernisierung

Grüntenlift Drohne

Von oben betrachtet: So sieht die alte, kleine Talstation der Grüntenlifte aus. Sie soll bald der Vergangenheit angehören. Eine einheimische Investorenfamilie, die seit Jahren auch die Alpsee Bergwelt betreibt, will viele Millionen Euro in einen Ausbau und eine Modernisierung der Lifte zur Kabinenbahn, die das ganze Jahr über läuft, investieren.

Bild: Benjamin Liss

Von oben betrachtet: So sieht die alte, kleine Talstation der Grüntenlifte aus. Sie soll bald der Vergangenheit angehören. Eine einheimische Investorenfamilie, die seit Jahren auch die Alpsee Bergwelt betreibt, will viele Millionen Euro in einen Ausbau und eine Modernisierung der Lifte zur Kabinenbahn, die das ganze Jahr über läuft, investieren.

Bild: Benjamin Liss

Vier Rathauschefs verfolgten im Rettenberger Gemeinderat die Präsentation der Investoren. Warum sie das Konzept unterstützen. Die Landrätin sagt nichts dazu.
26.05.2021 | Stand: 18:58 Uhr

Vier Oberallgäuer Bürgermeister und auch die Landrätin als Zuhörer bei einer Rettenberger Gemeinderatssitzung. Das war schon sehr ungewöhnlich vor einigen Tagen im Haus Oberallgäu in Sonthofen. Die Rettenberger genehmigten letztendlich die neue Planung am Grünten mit Parkhaus, versetzter Talstation, teilweise neuer Trasse, mit zusätzlichem Schneiteich, mit einer Bergstation samt Naturschau und mit einer Grüntenhütte, die gleich groß neu gebaut werden soll. Demnächst werden die Pläne im Landratsamt zur Einsicht ausgelegt. Jetzt fragte unsere Redaktion die Bürgermeister, die bei der Sitzung mit dabei waren, was sie von der Umplanung halten – und traf auf viel Zustimmung.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.