Corona-Öffnungen

Freibäder öffnen: Vorfreude in Fischen und auch in Immenstadt

Im Erlebnis- und Familienfreibad Fischen ist für die ganze Familie etwas geboten. Es gibt einen Strömungskanal, Wasserrutschen und einen Massagepilz. Das Bad eröffnet dieses Jahr am 17. Juni.

Im Erlebnis- und Familienfreibad Fischen ist für die ganze Familie etwas geboten. Es gibt einen Strömungskanal, Wasserrutschen und einen Massagepilz. Das Bad eröffnet dieses Jahr am 17. Juni.

Bild: Günter Jansen

Im Erlebnis- und Familienfreibad Fischen ist für die ganze Familie etwas geboten. Es gibt einen Strömungskanal, Wasserrutschen und einen Massagepilz. Das Bad eröffnet dieses Jahr am 17. Juni.

Bild: Günter Jansen

In Burgberg, in Rettenberg und auch in Riezlern ist Schwimmen schon möglich. Wo die Freibäder im Oberallgäu immer noch geschlossen sind.

11.06.2020 | Stand: 18:34 Uhr

Es ist noch gar nicht klar, ob alle Freibäder in der Region öffnen.  Denn überall ist wegen der Corona-Pandemie ein aufwendiges Hygienekonzept nötig. 

Am Freibad Kleiner Alpsee sind Schwimmbecken und auch der Kiosk noch geschlossen. „Es ist vom Wetter abhängig, wann wir öffnen, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren“, sagt Marion Burkert, kaufmännische Werkleiterin der Stadtwerke Immenstadt. Das geforderte Hygienekonzept sieht auch eine Registrierpflicht vor. Vorausgesetzt das Wetter spielt mit, öffnen Bad und Kiosk am Samstag, 20. Juni, sagt Burkert.

>> Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Lage im Allgäu und der Welt laufend in unserem News-Blog <<

Die Verantwortlichen des Freibads in Fischen teilen mit, dass ab Mittwoch, 17. Juni, von 8 bis 19 Uhr offen sein wird (bei schönem Wetter).  Es soll drei Zeitkorridore für die Badegäste geben, dazwischen sind 30-minütige Reinigungspausen. Bei schlechtem Wetter wird nur von 8 bis 10 Uhr geöffnet. Das Freibad kann nur nach vorheriger Online-Reservierung über den Online-Shop des Wonnemar in Sonthofen besucht werden. Das Starzlachauenbad in Wertach  ist derzeit ebenfalls noch geschlossen.

Naturfreibad Bad Hindelang: Geduld bis Mitte Juli erforderlich

Auf der Homepage der Gemeinde steht, dass das Freibad voraussichtlich am Mittwoch, 24. Juni, öffnet. Kontaktformulare sind online hinterlegt und auszudrucken (www.wertach.de). Auch die Vorgaben des Hygienekonzepts sind dort nachzulesen. Wann das Freibad in Missen-Wilhams aufmacht, steht noch nicht fest.

Bis Mitte Juli müssen Schwimmfans warten, um im Naturfreibad Bad Hindelang baden gehen zu können. Offen sind die Freibäder in Rettenberg, in Burgberg und auch in Riezlern (Kleinwalsertal).