Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Schulen im Oberallgäu und in Kempten

Nach einer Woche Corona: Die Ruhe vor dem Sturm

Maskenpflicht herrscht in den weiterführenden Schulen im Oberallgäu und in Kempten. Beim Einhalten der Corona-Regeln gibt es keine großen Probleme, berichten Schulleiter und Lehrer. Es bestehen auch schon Pläne für den Unterricht zu Hause.

Maskenpflicht herrscht in den weiterführenden Schulen im Oberallgäu und in Kempten. Beim Einhalten der Corona-Regeln gibt es keine großen Probleme, berichten Schulleiter und Lehrer. Es bestehen auch schon Pläne für den Unterricht zu Hause.

Bild: Matthias Becker

Maskenpflicht herrscht in den weiterführenden Schulen im Oberallgäu und in Kempten. Beim Einhalten der Corona-Regeln gibt es keine großen Probleme, berichten Schulleiter und Lehrer. Es bestehen auch schon Pläne für den Unterricht zu Hause.

Bild: Matthias Becker

Der Unterricht läuft bisher ohne große Probleme, berichten Schulleiter und Lehrer im Oberallgäu und in Kempten. Doch sie haben bereits Pläne für einen anderen Fall.

17.09.2020 | Stand: 11:46 Uhr

Am Dienstag vergangener Woche hat für die Schülerinnen und Schüler im Oberallgäu und in Kempten der Unterricht wieder begonnen. Zwar mit Gesichtsmasken, aber zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie für alle Klassen im sogenannten Präsenzunterricht, bei voller Klassenstärke. Die erste Woche sei gut verlaufen, berichten Schulleiter und Lehrer. Sie rechnen aber damit, dass es aufgrund steigender Infektionszahlen in den nächsten Wochen und Monaten wieder Lernen daheim geben wird.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat