Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Hotelprojekt am Schlossberg

Oberstaufner kämpfen um Erhalt der historischen Mauer des ehemaligen Schlosses

Schlossberg Oberstaufen

Auf dem Gelände der ehemaligen Schlossbergklinik in Oberstaufen soll ein Vier- oder Fünf-Sterne-Hotel entstehen. Der Förderverein Fasnatziestag setzt sich dafür ein, dass eine Mauer des ehemaligen Schlosses aus dem 12. Jahrhundert erhalten bleibt.

Bild: Werner Kempf

Auf dem Gelände der ehemaligen Schlossbergklinik in Oberstaufen soll ein Vier- oder Fünf-Sterne-Hotel entstehen. Der Förderverein Fasnatziestag setzt sich dafür ein, dass eine Mauer des ehemaligen Schlosses aus dem 12. Jahrhundert erhalten bleibt.

Bild: Werner Kempf

Mitglieder ds Fördervereins Fasnatziestag schreiben Brief an Investor Geiger. Die Unterzeichner möchten bei der Ortsbegehung mit den Denkmalschützern dabei sein.
01.04.2021 | Stand: 18:16 Uhr

Die Mitglieder des Fördervereins Staufner Fasnatziestag geben die Hoffnung nicht auf. Nach dem Abriss des Turms auf dem Gelände der ehemaligen Schlossbergklinik hoffen sie, dass wenigstens die Mauer aus dem 12. Jahrhundert erhalten bleibt, die an das ehemalige Schloss erinnert, das einst auf dem Gelände der früheren Krebsklinik stand. Wie bereits berichtet, baut die Geiger Unternehmensgruppe aus Oberstdorf dort ein Vier- oder Fünf-Sterne-Hotel.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar