Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Umweltfrevel

Bagger zerstört Dämme im Kemptener „Bibertal“

Kempten Umweltfrevel

Eine Verstopfung an dem Durchlass rechts im Bild musste der Betriebshof beseitigen. Dabei wurden Bauten von Bibern an dem Bachlauf östlich vom Schwabelsberger Weiher eingerissen.

Bild: Ralf Lienert

Eine Verstopfung an dem Durchlass rechts im Bild musste der Betriebshof beseitigen. Dabei wurden Bauten von Bibern an dem Bachlauf östlich vom Schwabelsberger Weiher eingerissen.

Bild: Ralf Lienert

Die Arbeiten des Betriebshofs in einem Biotop beim Schwabelsberger Weiher bringen Naturschützer auf die Barrikaden. Was die Stadt Kempten dazu sagt.
19.05.2020 | Stand: 20:21 Uhr

Pfarrer Wolf Hennings ist ein langmütiger Mann. Jetzt ist ihm aber doch der Kragen geplatzt: Unweit des Schwabelsberger Weihers hätten Mitarbeiter des Betriebshofs ein Biotop zerstört, in dem Biber ihre Jungen großziehen. Die Stadt räumt ein, dass ein geplanter Eingriff „irrtümlich“ zu groß ausgefallen sei. Und gelobt Besserung.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.