Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Nahverkehr in Kempten

Energiewende ja, aber wo soll die Photovoltaik hin?

Freiflächen-Photovoltaik ist umstritten. Passt eine Anlage in die Nähe des Bachtelweihers? Das wird in Kempten kontrovers diskutiert.

Freiflächen-Photovoltaik ist umstritten. Passt eine Anlage in die Nähe des Bachtelweihers? Das wird in Kempten kontrovers diskutiert.

Bild: Bernhard Weizenegger (Archiv)

Freiflächen-Photovoltaik ist umstritten. Passt eine Anlage in die Nähe des Bachtelweihers? Das wird in Kempten kontrovers diskutiert.

Bild: Bernhard Weizenegger (Archiv)

Um den Standort einer Ladestation für Busse am Bachtelweiher entbrennt im Stadtrat eine Diskussion. Eine Untersuchung zu Alternativen wird gefordert.
04.10.2022 | Stand: 18:00 Uhr

Das Projekt an sich heißen alle Stadträte willkommen: Die Busunternehmen Haslach und Berchtold wollen künftig 50 Fahrzeuge mit Elektro-Antrieb auf ihre Linien schicken. Der Strom dafür soll klimabewusst aus Sonnenenergie gewonnen werden. Ohne zusätzliche Infrastruktur funktioniert das allerdings nicht. Für Ladestation und Photovoltaik-Anlage haben die Unternehmen sich ein Gelände beim Bachtelweiher gesichert. Nun fordern mehrere Seiten, alternative Standorte zu untersuchen.