Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Bundestags-Wahl

Wer wird Nachfolger von Gerd Müller? CSU sucht Kandidaten

Nachdem Bundesentwicklungsminister und Oberallgäuer Bundestagsabgeordneter Gerd Müller seinen Rückzug aus der Politik angekündigt hat, sucht die CSU nun nach ihrem künftigen Bewerber.

Nachdem Bundesentwicklungsminister und Oberallgäuer Bundestagsabgeordneter Gerd Müller seinen Rückzug aus der Politik angekündigt hat, sucht die CSU nun nach ihrem künftigen Bewerber.

Bild: Ralf Lienert

Nachdem Bundesentwicklungsminister und Oberallgäuer Bundestagsabgeordneter Gerd Müller seinen Rückzug aus der Politik angekündigt hat, sucht die CSU nun nach ihrem künftigen Bewerber.

Bild: Ralf Lienert

CSU: Wer will Gerd Müller als Bundestagsabgeordneter beerben? Die Kreisverbände rücken noch keine Namen heraus. Warum ein Bewerber schon früh abwinkt.
15.11.2020 | Stand: 16:25 Uhr

Sieben Wochen sind seit der Ankündigung von Entwicklungsminister Dr. Gerd Müller vergangen, 2021 nicht mehr im Rennen um das CSU-Direktmandat im Wahlkreis Oberallgäu anzutreten. Die anfängliche Schockstarre haben die Kreisverbände nach diesem Paukenschlag zwar überwunden. Ein Nachfolge-Kandidat für das exponierte Amt ist bislang aber nicht in Sicht – zumal ein etablierter CSU-Mann, den Insider derzeit als erfolgversprechenden Bewerber handeln, gegenüber unserer Zeitung bereits abwinkt: Der Lindauer Landrat Elmar Stegmann (49) sieht seine Aufgabe in seinem Landkreis und nicht in der Hauptstadt. Bei der jüngsten Landratswahl habe er erneut bayernweit das beste Ergebnis erzielt: „Darüber habe ich mich sehr gefreut, und das sehe ich als Auftrag.“

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat