Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Musiker aus Kempten

Wie Bassist Maximilian Hirning in eine neue Jazz-Galaxie vorstößt

Schaut jazzig aus, ist aber Techno: Maximilian Hirning und sein Kontrabass.

Schaut jazzig aus, ist aber Techno: Maximilian Hirning und sein Kontrabass.

Bild: Ralf Lienert

Schaut jazzig aus, ist aber Techno: Maximilian Hirning und sein Kontrabass.

Bild: Ralf Lienert

Der aus Kempten stammende Maximilian Hirning verschmilzt mit seinen Bands Jazz und Techno. Das bringt Zuhörer zum Tanzen und lockt junge Leute in die Konzerte.
23.04.2021 | Stand: 17:00 Uhr

Jazz und Techno – wie passt das zusammen? So ziemlich jeder Jazzpurist wird den Kopf schütteln, wenn er diese Frage hört. Wie soll elektronisch erzeugte Musik mit eingängigen Beats, wummernden Bässen und einer alles durchdringenden Bass-Drum mit den komplexen Rhythmen und Harmonien und den feinen akustischen Instrumenten des Jazz eine Liaison eingehen? Doch diese Frage stellt sich nicht mehr. Die Realität hat sie längst überholt. In München gibt es gleich zwei Bigbands sowie ein Trio, die sich dem „Acoustic Techno“ verschrieben haben. Einer der Motoren dieser Fusion ist der Kemptener Bassist und Komponist Maximilian Hirning.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat