Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kommentar

Bei Entwicklung des Bauernhofmuseums gilt: Die Mischung macht’s

Wie soll die weitere Entwicklung im Bauernhofmuseum Illerbeuren aussehen? Diese Frage beschäftigt die Zweckverbandsversammlung - und unsere Autorin.

Wie soll die weitere Entwicklung im Bauernhofmuseum Illerbeuren aussehen? Diese Frage beschäftigt die Zweckverbandsversammlung - und unsere Autorin.

Bild: Tanja Kutter, Bauernhofmuseum Illerbeuren (Archivfoto)

Wie soll die weitere Entwicklung im Bauernhofmuseum Illerbeuren aussehen? Diese Frage beschäftigt die Zweckverbandsversammlung - und unsere Autorin.

Bild: Tanja Kutter, Bauernhofmuseum Illerbeuren (Archivfoto)

Das Bauernhofmuseum Illerbeuren soll sich weiterentwickeln, für Besucher lebendig und attraktiv sein. Dafür braucht es Visionen - und kritische Diskussionen.
25.11.2022 | Stand: 05:45 Uhr

Museen sind für Menschen da: Keiner braucht betuliche Verwahranstalten, die sich selbst genug sind und ihre Sammlung als dröges Stillleben präsentieren. Fatal wäre aber auch, aus dem Freilichtmuseum eine Art Abenteuerspielplatz mit Bauernhofidyll zu machen. Einen gut austarierten Kurs zu finden zwischen wissenschaftlichem Anspruch und Erlebnissen, die Besucher begeistern: Darum drehte sich der Diskurs in der Zweckverbandsversammlung.