Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Skifahren im Allgäu unter 2G-Bedingungen

Die Lifte laufen, der Schnee ist da - aber auch der Skispaß?

Kanzelwand Skifahren

Das freut die Skifahrer: In der Region herrschen gute Pistenverhältnisse. Unser Bild entstand an der Kanzelwand im Kleinwalsertal.

Bild: Michael Munkler

Das freut die Skifahrer: In der Region herrschen gute Pistenverhältnisse. Unser Bild entstand an der Kanzelwand im Kleinwalsertal.

Bild: Michael Munkler

Skifahren im Allgäu geht ohne Corona-Test - aber nur für Geimpfte und Genesene. Das sagen Gäste und Bergbahnbetreiber zum Skifahren unter 2G-Bedingungen.
17.12.2021 | Stand: 08:22 Uhr

Über fast leere Pisten freuen sich derzeit die Skifahrer. Auf Grasgehren am Riedbergpass, an der Kanzelwand im Kleinwalsertal und im Gebiet der Hörnerbahn bei Bolsterlang beispielsweise laufen die Lifte bereits auch wochentags. Schnee ist genug gefallen und die angenehm milden Temperaturen mit viel Sonne in der Höhe sorgen für Spaß bei den ersten Schwüngen in der neuen Wintersaison. Das Wichtigste aber: Die Corona-Regeln sind gelockert. Geimpfte und Genesene (2G) brauchen jetzt keinen aktuellen negativen Testnachweis mehr vorzuweisen. Das wäre 2G-Plus, wie noch vergangene Woche in Bayern.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.