Fernsehpreis

Bayerischer Fernsehpreis wird im kleinen Rahmen verliehen

Erhält den Ehrenpreis: Carolin Reiber.

Erhält den Ehrenpreis: Carolin Reiber.

Bild: picture alliance/Ursula Düren/dpa

Erhält den Ehrenpreis: Carolin Reiber.

Bild: picture alliance/Ursula Düren/dpa

Bei einer Feierstunde in der Münchner Residenz wird am Mittwoch  der Bayerische Fernsehpreis verliehen. Warum er diesmal nicht im Mai vergeben wird.
Erhält den Ehrenpreis: Carolin Reiber.
dpa
14.10.2020 | Stand: 07:31 Uhr

Eigentlich wird der Fernsehpreis traditionell im Mai verliehen. Die Gala im Prinzregententheater mit rund 1000 Gästen wurde aber wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Nun wird sie am Mittwoch (11 Uhr) im kleinen Rahmen nachgeholt.

Die Gewinner erhalten je einen weißen Porzellan-Panther, der ein weiß-blaues Rautenwappen in den Pranken hält. Dotiert sind die Auszeichnungen pro Preis mit 10 000 Euro. Nachsehen kann man die Preisverleihung am Donnerstag (15. Oktober) um 22.45 Uhr im BR Fernsehen und anschließend in der BR Mediathek.

Ehrenpreis am Carolin Reiber

Digitalministerin Judith Gerlach (CSU) wird die Trophäen überreichen, die in fünf Kategorien vergeben werden. Schauspieler und Regisseure können sich ebenso Hoffnungen auf einen Blauen Panther machen wie Drehbuchautoren, Reporter und andere Fernsehschaffende.

Die Ehrenpreisträgerin stand zuvor schon fest: Fernsehmoderatorin Carolin Reiber hatte die Auszeichnung bereits am Dienstag von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) erhalten, bevor dieser zur Ministerpräsidentenkonferenz nach Berlin reiste.