Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona-Maskenaffäre

Sauter und Nüßlein machten im Ministerium Druck für weitere Maskengeschäfte

Als Schutzmasken im Frühjahr 2020 sehr begehrt, aber rar waren, vermittelten die beiden CSU-Politiker Alfred Sauter und Georg Nüßlein Geschäfte und nahmen dafür Provisionen.

Als Schutzmasken im Frühjahr 2020 sehr begehrt, aber rar waren, vermittelten die beiden CSU-Politiker Alfred Sauter und Georg Nüßlein Geschäfte und nahmen dafür Provisionen.

Bild: Bernhard Weizenegger/Ulrich Wagner (Archivbilder)

Als Schutzmasken im Frühjahr 2020 sehr begehrt, aber rar waren, vermittelten die beiden CSU-Politiker Alfred Sauter und Georg Nüßlein Geschäfte und nahmen dafür Provisionen.

Bild: Bernhard Weizenegger/Ulrich Wagner (Archivbilder)

Die Politiker wollten weitere Geschäfte mit Corona-Masken anschieben. Als die zuständigen Stellen bremsten, wurden die CSU-Männer ungemütlich.
10.05.2022 | Stand: 20:11 Uhr

Es gab Zeiten, da sah die Welt für Alfred Sauter und Georg Nüßlein düsterer aus. Der Frühling vergangenen Jahres zum Beispiel, als die Maskengeschäfte der Politiker und vor allem die damit verbundenen hohen Provisionszahlungen aufflogen.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.