Starke Schneefälle

Schnee-Chaos in Bayern: Bahn sperrt Strecken im Allgäu und in Oberbayern

Weil es so stark schneite, hat die Deutsche Bahn am Donnerstag an einigen Strecken im Allgäu und in Oberbayern den Verkehr eingestellt.

Weil es so stark schneite, hat die Deutsche Bahn am Donnerstag an einigen Strecken im Allgäu und in Oberbayern den Verkehr eingestellt.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Weil es so stark schneite, hat die Deutsche Bahn am Donnerstag an einigen Strecken im Allgäu und in Oberbayern den Verkehr eingestellt.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Der Dauer-Schnee in Bayern hat Folgen für die Deutsche Bahn: Zug-Strecken im Allgäu und in Oberbayern sind gesperrt. Welche das sind, erfahren Sie hier.
Weil es so stark schneite, hat die Deutsche Bahn am Donnerstag an einigen Strecken im Allgäu und in Oberbayern den Verkehr eingestellt.
dpa
14.01.2021 | Stand: 15:23 Uhr

Der starke Schneefall im Alpenvorland hat auch den Zugverkehr durcheinandergewirbelt: Im Allgäu und in Oberbayern kam es neben Verspätungen zu Zugausfällen und Streckensperrungen. So verhinderten umgestürzte Bäume Fahrten zwischen Garmisch-Partenkirchen und Reutte in Tirol, wie die Deutsche Bahn mitteilte. Auch zwischen Penzberg und Kochel ging im Oberland nichts mehr.

Zwischen Immenstadt und Oberstaufen im Allgäu steckten die Züge ebenso fest wie in den Schneemassen zwischen Kempten und Pfronten-Steinach. Über Zugausfälle und Behinderungen im Zugverkehr lesen Sie hier.

Massive Schneemassen

Zwischen Oberstaufen und Lindau pendelte ein Zug. Wegen der Witterungsverhältnisse konnten auch einige Haltestellen nicht mehr bedient werden, darunter Farchant, Oberau und Bad Kohlgrub im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Dort hatte es massiv geschneit. Die Bahn richtete Ersatzverkehre mit Bussen ein, was für die Fahrgäste kräftige Verspätungen mit sich brachte.

In unserem Newsblog halten wir Sie über die aktuelle Verkehrslage im Allgäu auf dem Laufenden.