FC Bayern gegen Paris Saint-Germain

FC Bayern gegen PSG: Aufstellung im Champions-League-Finale

Der FC Bayern spielt heute am Sonntagabend gegen Paris Saint-Germain im Champions-League-Finale.

Der FC Bayern spielt heute am Sonntagabend gegen Paris Saint-Germain im Champions-League-Finale.

Bild: Matthias Balk/dpa

Der FC Bayern spielt heute am Sonntagabend gegen Paris Saint-Germain im Champions-League-Finale.

Bild: Matthias Balk/dpa

Die Bayern treffen heute am Sonntag um 21 Uhr im Finale der Champions League auf Paris. So spielen die Mannschaften.

Der FC Bayern spielt heute am Sonntagabend gegen Paris Saint-Germain im Champions-League-Finale.
dpa
03.09.2020 | Stand: 22:21 Uhr

Es könnte für die Bayern der nächste Triple-Sieg werden: Sie treffen im Champions-League-Finale auf Paris Saint-Germain. Außerdem treffen zwei deutsche Trainer aufeinander: Bayerns Hansi Flick gegen Thomas Tuchel von PSG. Während sich die Bayern-Riege entschlossen zeigt, "das Ding zu holen", rechnet Tuchel mit einem Stück "harter Artbeit".

So spielen die Bayern gegen Paris Saint-Germain

 Hansi Flick ließ gegen Lyon dieselbe Startelf auflaufen wie beim Spektakel gegen Barcelona. Wie entscheidet er sich für das Finale? Flick verändert die Startelf des FC Bayern München im Champions-League-Finale gegen Paris Saint-Germain am Abend in Lissabon auf einer Position. Auf dem linken Flügel stürmt der frühere PSG-Profi Kingsley Coman anstelle von Ivan Perisic.

Auf der rechten Abwehrseite spielt erneut Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich. Hier war auch über eine Nominierung von Weltmeister Benjamin Pavard spekuliert worden, der beim 3:0 im Halbfinale gegen Olympique Lyon nach einer Fußverletzung einen Kurzeinsatz hatte.

So spielt Paris Saint-Germain gegen den FC Bayern

Beim PSG-Team von Trainer Thomas Tuchel kehrt Keylor Navas nach einer auskurierten Verletzung wieder ins Tor zurück. Der 33-Jährige aus Costa Rica, der dreimal mit Real Madrid die Champions League gewann, war beim 3:0 des französischen Meisters im Halbfinale gegen RB Leipzig vom Spanier Sergio Rico vertreten worden. In der PSG-Startelf stehen auch wieder der Ex-Schalker Thilo Kehrer und der Ex-Münchner Juan Bernat.

Bilderstrecke

Triple-Sieger mit dem FC Bayern München: Das ist Bayern-Trainer Hansi Flick

 

Wer das Spiel sehen will, hat Glück: Denn es wird im Free-TV übertragen. Alle Details dazu und wo man das Spiel sonst sehen kann, finden Sie hier.

Bayern-Trainer Hansi Flick hat kurz vor dem Anpfiff des Endspiels der Champions League am Sonntag gegen Paris Saint-Germain erneut vor der Geschwindigkeit der Profis des französischen Fußball-Meisters gewarnt. "Wenn wir sie lassen, haben sie die Qualität, uns wehzutun", sagte Flick beim TV-Sender Sky. "Das wollen wir verhindern." Er sei aber von seiner Mannschaft, die in Lissabon die Saison mit dem Triple krönen kann, "zu 100 Prozent" überzeugt.

"Ich habe den Eindruck, dass die Mannschaft sehr, sehr heiß ist", sagte der 55-Jährige: "Sie will unbedingt diesen Pokal holen." Gegen die Starstürmer von PSG, die von Thomas Tuchel trainiert werden, sei eine geschlossene Mannschaftsleistung gefordert. "Heute zählt, dass wir das, was wir zuvor auf den Platz gebracht haben, auch bringen." Im Viertelfinale hatten die Bayern mit 8:2 gegen den FC Barcelona gewonnen, im Halbfinale mit 3:0 gegen Olympique Lyon.