Karriereende oder Wechsel?

Mario Gomez soll den VfB Stuttgart am Saisonende verlassen

ARCHIV - 25.10.2019, Hamburg: Fußball, 2. Bundesliga, Hamburger SV - VfB Stuttgart, 11. Spieltag. Stuttgarts Mario Gomez läuft über den Platz.    (zu dpa "VfB-Stürmer Gomez trainiert mit Hund im Wald") Foto: Frank Molter/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit

Wie Stuttgarter Medien berichten, soll Mario Gomez den VfB Stuttgart zum Saisonende verlassen. Denkt der 34-Jährige über sein Karriereende nach?

Bild: Frank Molter/dpa

Wie Stuttgarter Medien berichten, soll Mario Gomez den VfB Stuttgart zum Saisonende verlassen. Denkt der 34-Jährige über sein Karriereende nach?

Bild: Frank Molter/dpa

Fußballprofi Mario Gomez und der VfB Stuttgart sollen sich Medienberichten zufolge zum Saisonende trennen. Wie es für den 34-Jährigen weitergehen könnte.

dpa
03.06.2020 | Stand: 17:00 Uhr

Ex-Nationalstürmer Mario Gomez wird den VfB Stuttgart nach Informationen der Stuttgarter Zeitung und der Stuttgarter Nachrichten am Saisonende verlassen. Ob der 34-Jährige dann auch seine Karriere beendet, steht laut dem Bericht vom Mittwochnachmittag noch nicht fest. Ein Sprecher des Fußball-Zweitligisten gab zu dem Artikel auf Nachfrage keinen Kommentar ab.

Beendet Mario Gomez seine Karriere?

Der Vertrag von Gomez bei den Schwaben läuft am 30. Juni aus. Es wird schon seit längerem über ein mögliches Karriereende des Routiniers spekuliert. Möglich scheint aber auch ein erneuter Wechsel ins Ausland. "Mario hat mehrfach gesagt, dass er sich selber äußern wird, wenn der Zeitpunkt gekommen ist. Ich denke, das sollten wir alle respektieren", sagte VfB-Sportdirektor Sven Mislintat vor wenigen Wochen.

Das waren die Stationen von Stürmer Mario Gomez

Nach Stationen beim FC Bayern, AC Florenz, Besiktas Istanbul und VfL Wolfsburg war Gomez im Dezember 2017 zum VfB zurückgekehrt. Neben mehreren deutschen Meisterschaften hatte der Torjäger 2013 mit den Bayern unter anderem auch die Champions League gewonnen.

Ob der VfB Stuttgart an einem Allgäuer Profi interessiert ist, lesen Sie hier.