Tragischer Unfall auf der Schwäbischen Alb

Kind von Heuballen begraben und lebensgefährlich verletzt

AZ

Ein Kind ist auf einem Bauernhof am Nordrand der Schwäbischen Alb von einem mehrere hundert Kilo schweren Heuballen begraben worden.

Bild: Ralf Lienert (Symbolfoto)

Ein Kind ist auf einem Bauernhof am Nordrand der Schwäbischen Alb von einem mehrere hundert Kilo schweren Heuballen begraben worden.

Bild: Ralf Lienert (Symbolfoto)

Ein Kind ist auf einem Bauernhof auf der Schwäbischen Alb von einem mehrere hundert Kilo schweren Heuballen begraben und lebensgefährlich verletzt worden.
##alternative##
dpa
04.07.2021 | Stand: 08:01 Uhr

Ein Kind ist auf einem Bauernhof am Nordrand der Schwäbischen Alb von einem mehrere hundert Kilo schweren Heuballen begraben worden.

Als der Neunjährige mit seinem 19 Jahre alten Cousin Heuballen stapelte, sei ein Stapel umgekippt und auf ihn gefallen, teilte die Polizei mit. Das lebensgefährlich verletzte Kind wurde nach dem Unfall am Samstagabend bei Bad Boll mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Lesen Sie auch: Drei Tote bei Crash nahe Bad Waldsee - alle Unfallopfer erst 18 Jahre alt