Todesfall

US-Schauspielerin Cicely Tyson gestorben

Ex-Präsident Barack Obama verlieh Tyson die Medal of Freedom der USA.

Ex-Präsident Barack Obama verlieh Tyson die Medal of Freedom der USA.

Bild: Shawn Thew, AP, dpa

Ex-Präsident Barack Obama verlieh Tyson die Medal of Freedom der USA.

Bild: Shawn Thew, AP, dpa

Die Schauspielerin war aus Filmen wie "The Help" bekannt. Sie wurde 96 Jahre alt.
##alternative##
dpa
29.01.2021 | Stand: 06:23 Uhr

Die amerikanische Schauspielerin Cicely Tyson, die in Filmen wie "Grüne Tomaten", "The Help" und der TV-Serie "Roots" über das Schicksal von Sklaven mitspielte, ist tot. "Schweren Herzens" habe ihre Familie den Tod der Schauspielerin am Donnerstagnachmittag bekanntgegeben, teilte Tysons langjähriger Manager der Deutschen Presse-Agentur mit. Die Todesursache wurde zunächst nicht genannt. Tyson wurde 96 Jahre alt.

Tyson war auch für den Oscar nominiert

Die gebürtige New Yorkerin, die zunächst als Model gearbeitet hatte, gehörte Anfang der 1960er Jahre zu den ersten Afroamerikanerinnen mit einer Hauptrolle in einer TV-Serie. In der Drama-Serie "East Side/West Side" spielte sie eine Sekretärin. 1973 erhielt sie eine Oscar-Nominierung für ihre Hauptrolle in dem Drama "Das Jahr ohne Vater". Die Trophäe ging damals an Liza Minnelli für "Cabaret", Tyson wurde aber 2018 von der Film-Akademie mit einem Ehren-Oscar für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. (Lesen Sie auch: CNN-Talkshow-Moderator Larry King ist tot)

Sie holte mehrere Emmy-Trophäen, darunter als Hauptdarstellerin in dem Fernsehfilm "The Autobiography of Miss Jane Pittman" (1974), in dem sie eine frühere Sklavin spielte, die auf ihr Leben zurückblickt. Ihr Auftritt in dem Theaterstück "The Trip to Bountiful" brachte ihr 2013 die begehrte Tony-Trophäe als beste Darstellerin ein. In den 1980er Jahren war Tyson mit dem Jazzmusiker Miles Davis (1926 - 1991) verheiratet. Die Ehe wurde drei Jahre vor dessen Tod geschieden.

Bilderstrecke

Tote Promis: Diese Stars sind 2021 gestorben